+++ EILMELDUNG +++ Hochwasser in Wertheim steigt höher als erwartet

Foto: Wertheim.de auf Facebook 05.02.2021

Die Pegel steigen am Wochenende nun doch mehr als erwartet: Sie erreichen bis Sonntag an die dreieinhalb Meter.

Grund dafür sind die Oberläufe des Mains in Trunstadt, Schweinfurt und Würzburg, deren Pegel aktuell noch leicht ansteigen. „Je nach Ausprägung der Regenfälle am Wochenende kann es auch vorkommen, dass die dreieinhalb Meter leicht überschritten werden. Das können wir aktuell nicht genau vorhersagen.

Wir behalten die Situation aber weiterhin im Blick“, erklärt Stadtbrandmeister Torsten Schmidt. Aktuell sind keine weiteren Maßnahmen notwendig.

++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Pegelstände an Main und Tauber sind in den letzten Tagen gesunken. Zum Wochenende hin steigen sie wieder an. Die Marke von 3,50 Meter könnte nach Einschätzung der Hochwasserexperten erreicht werden.

Bis Mittwochmittag, 3. Februar, war der Pegel des Mains auf etwa 2,85 Meter gesunken. Er hat sich im Laufe des Donnerstags etwa auf diesem Wert eingependelt. Nach neuen Niederschlägen hat der Pegel am Freitagmittag drei Meter knapp überschritten. „Je nach Entwicklung der Niederschläge könnten am Wochenende die 3,50 Meter erreicht oder auch leicht überschritten werden“, erklärt Stadtbrandmeister Torsten Schmidt. Der Wert läge damit über dem bisherigen Höchststand, der am Montag, 1. Februar, mit 3,39 Metern gemessen wurde.

Das Messbrückle bleibt hochgefahren. Der Parkplatz am Schlösschen und der Mainparkplatz sind weiter gesperrt. Die Freigabe erfolgt nächste Woche je nach Lage und Pegelstand.

Quelle: Wertheim.de / Facebook

+++++++++++++++++++++++++++++++

 

Bildergalerie Hochwasser Wertheim Altstadt 2003