Einbruch in Schule / Radmuttern gelöst / Graffiti gesprüht / Mit knapp 3 Promille unterwegs

Symbolbild: Polizei im Einsatz

 

Berichte aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Haßmersheim: Mit knapp drei Promille unterwegs

Knapp drei Promille zeigte der Alkoholtest eines Lkw-Fahrers bei einer Kontrolle in Haßmersheim an. Gegen 15 Uhr wurde der 55-Jährige mit seiner Sattelzugmaschine in der Götzstraße kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Mann deutlich alkoholisiert war. Zusätzlich wurde festgestellt, dass der Fahrer per Haftbefehl gesucht wurde. Der 55-Jährige musste daraufhin in Begleitung der Polizei zur Blutentnahme. Ebenfalls wurde er festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, da er eine noch ausstehende Geldstrafe nicht bezahlen konnte.

Mosbach-Diedesheim: Einbruch in Schule – Zeugen gesucht

Unbekannte verschafften sich in der Nacht von Sonntag auf Montag unbemerkt Zutritt in ein Gymnasium in Mosbach-Diedesheim. Zwischen 21 Uhr und 7 Uhr begaben sich die Einbrecher zum Auguste-Pattberg-Gymnasiums in der Heidelberger Straße. Dort angekommen betraten sie das Gebäude scheinbar über ein Fenster. Im Inneren durchwühlten sie das Inventar und entwendeten mehrere elektronische Geräte mit einem Wert im mittleren vierstelligen Eurobereich. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um ihre Mithilfe. Zeugen, die in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu wenden.

Hardheim: Graffiti gesprüht – Zeugen gesucht

Mindestens 1.000 Euro Sachschaden verursachten Unbekannte während der vergangenen Woche an den Außenwänden einer Schule in Hardheim. Zwischen Montag und Freitag besprühten die Täter mehrere Wände des überdachten Pausenhofes des Walter-Hohmann-Schulzentrums mit Farbe. Hierbei handelt es sich um großflächige Schriftzüge und Zeichen. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich bereits im September 2020. Ob es sich hierbei um dieselben Täter handelt, ist noch unklar. Zeugen, die Angaben zu der Sachbeschädigung machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden vom Polizeiposten Hardheim, Telefon 06283 50540, entgegengenommen.

Walldürn: Radmuttern gelöst – Zeugen gesucht

Scheinbar lösten Unbekannte am Freitagvormittag Radmuttern eines Autos in Walldürn. Ein 76-Jähriger stellte um 10.40 Uhr seinen BMW auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Wilhelm-Röntgen-Straße ab. Als er nach circa 15 Minuten zu seinem Wagen zurückkehrte und losfuhr, nahm er komische Geräusche an seinem BMW wahr. Als er nachschaute, bemerkte er die lockeren Muttern am vorderen linken Rad. An dem Auto entstand kein Sachschaden. Die Polizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeiposten Walldürn, Telefon 06282 926660, zu melden.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016