Eine Million Schmuggelzigaretten.Größte Zigarettenfeststellung im Jahr 2015

Zoll beschlagnahmt eine Million Schmuggelzigaretten bei Vetschau

Bild : Zoll.de

Frankfurt(Oder), 8. Juli 2015

In den Morgenstunden des 7. Juli 2015 führten Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege mobile Zollkontrollen auf der Autobahn 15 durch. Gegen 6:20 Uhr entschlossen sie sich, einen weißen Kleintransporter zur Kontrolle auf dem Rastplatz Dubje zu stoppen.

Während des Anhaltevorgangs setzte sich ein Pkw mit polnischer Zulassung zwischen das Einsatzfahrzeug und den Transporter und bremste das Zollfahrzeug aus, während der Transporter auf der Autobahn flüchtete. Der polnische Pkw versuchte anschließend noch, die Zöllner an der Verfolgung des Transporters zu hindern, was jedoch nicht gelang.

Im weiteren Verlauf der Verfolgung entdeckten die Zollbeamten den Transporter dann verlassen, aber mit noch laufendem Motor auf der Grünfläche eines Autohauses an der Landstraße zwischen Vetschau und Lübbenau. Der Fahrer konnte nicht mehr gestellt werden.

Bei der Kontrolle des Fahrzeugs fanden sie auf der Ladefläche insgesamt 100 Kartons mit jeweils 50 Stangen Schmuggelzigaretten der Marke L&M.

Die Zöllner leiteten ein Steuerstrafverfahren gegen unbekannt ein und beschlagnahmten den Transporter sowie die insgesamt eine Million festgestellten Schmuggelzigaretten. Die hinterzogenen Abgaben belaufen sich auf rund 190.000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt hat das Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg übernommen.