Eisenreich: „Media Lab Bayern macht vor, wie Innovation im Digitalen funktioniert“ / Bayerns neuer Medienminister besucht BLM-Räume in der Rosenheimer Straße

FelixMittermeier / Pixabay


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Bayerns Medienminister Georg Eisenreich mit BLM-Präsident Siegfried Schneider im Media Lab Bayern. Eisenreich: „Media Lab Bayern macht vor, wie Innovation im Digitalen funktioniert“. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/62483 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke… mehr

München (ots) – Austausch zu den Herausforderungen der Digitalisierung für den Medienstandort Bayern: Bayerns neuer Minister für Digitales, Medien und Europa, Georg Eisenreich, hat heute Nachmittag die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) in der Rosenheimer Straße besucht. BLM-Präsident Siegfried Schneider stellte dem Minister die Aktivitäten der Landeszentrale im Bereich digitale Entwicklung und Strategie vor.

„Der Medienstandort Bayern war in Deutschland schon immer Vorreiter. Damit das auch so bleibt, ist die Weiterentwicklung ins Digitale für Anbieter und Akteure am Medienstandort Bayern unerlässlich. Um diese Entwicklungen besser unterstützen zu können, hat sich die Landeszentrale hier neu aufgestellt“, erklärte Schneider. Vor allem mit dem erst drei Jahre jungen Media Lab Bayern sei es gelungen, „mit kleinem Budget und großen Ideen bundesweit als Hub für Innovation in den Medien wahrgenommen zu werden. Diesen Weg wollen wir mit Unterstützung der bayerischen Staatsregierung konsequent weiter gehen. Mit dieser Förderung von Gründern bleibt Bayern auch bei den digitalen Medien Vorreiter.“

Minister Eisenreich diskutierte im Media Lab Bayern mit jungen Gründerinnen und Gründern über ihre Ideen, Projekte und Ziele für die digitalen Medien. „Bayern ist eine der innovationsstärksten Regionen der Welt und das soll auch so bleiben. Neue digitale Geschäftsmodelle ausprobieren, Mut zur Gründung, Netzwerken mit Innovatoren – das ist unser Weg, den wir konsequenter denn je einschlagen werden. Die Digitalisierung wartet nicht auf uns. Wir müssen hier weiter ein hohes Tempo vorgeben. Das Media Lab Bayern macht vor, wie das funktionieren kann.“

In den letzten Juli eröffneten BLM-Räumen in der Rosenheimer Straße 145e – einer Mischung aus Office- und Eventspace – sind neben dem Media Lab Bayern das MedienNetzwerk Bayern, die Medientage München GmbH, die Bayerische Medien Technik GmbH (BMT) und die Bayern Digital Radio GmbH (BDR) untergebracht.

Begleitet hat den Besuch des Ministers ein Filmteam von 17.30 SAT.1 Bayern. Ein Porträt über Georg Eisenreich läuft dort am 12. Mai um 17.30 Uhr.

Pressekontakt:

Stefanie Reger
Telefon 089 63808-315
stefanie.reger@blm.de

Original-Content von: BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011