Entsetzen, Trauer – Solidarität!

PublicDomainPictures / Pixabay

Bei einem Anschlag auf ein linkes Kulturzentrum in Suruc nahe der türkischen Grenze zu Syrien starben bisher 30 Menschen, über 100 sind verletzt. Die Opfer sind junge Menschen, die nur eines wollten: helfen, so der Bundesgeschäftsführer der LINKEN, Matthias Höhn. Er erklärt:

Sie wollten praktische Solidarität üben – junge Freiwillige aus sozialistischen Jugendverbänden und linken Gruppierungen wollten der Stadt Kobane und ihren Bewohnern helfen, die unter den brutalen Folgen des IS-Terrors zu leiden haben. Am Rande eines entmenschlichten Krieges wollten sie Menschlichkeit zeigen.

Der brutale Anschlag auf das linke Kulturzentrum ist ein abscheuliches und entsetzliches Verbrechen. Meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen.

 

die-linke.de