Erfolgreiche Kontrolle auf der A 3 – Über zwei Kilogramm Marihuana sichergestellt

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 08.06.2017

KIST, LKR. WÜRZBURG. Bei einer Kontrolle auf der A3 haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried am Dienstagnachmittag mehr als zwei Kilogramm Marihuana sichergestellt. Drei Tatverdächtige befinden sich inzwischen in Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kripo Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft geführt.

Gegen 14.45 Uhr war ein mit drei Männern besetzter Fiat auf der A3 in Richtung Frankfurt unterwegs. Eine uniformierte Streifenbesatzung der Verkehrspolizei stoppte das Fahrzeug auf einem Pendlerparkplatz in Kist. Bei der folgenden Kontrolle entdeckten die Beamten in dem Fiat insgesamt 2,2 Kilogramm Marihuana. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Die drei Insassen im Alter von 22, 19 und 17 Jahren mussten die Polizisten zur Dienststelle begleiten. Die weiteren Ermittlungen übernahm in der Folge die Kriminalpolizei Würzburg.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurden die Tatverdächtigen nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen am Mittwoch dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Würzburg vorgeführt. Dieser erließ gegen die jungen Männer Untersuchungshaftbefehle wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Die Tatverdächtigen, die alle in Bremen wohnhaft sind, wurden nach der Eröffnung der Haftbefehle in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Source link