Exhibitionist am Freibad / Topf auf Herdplatte vergessen / Weißes Fahrzeug nach Unfallflucht gesucht

Polizeifahrzeuge

 

Berichte aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Blaues Fahrzeug nach Beschädigungen an Opel Vivaro gesucht

Beschädigungen an einem Opel Vivaro sind aktuell Gegenstand der Ermittlungen der Heilbronner Polizei. Das Auto stand im Zeitraum von Montag, 17 Uhr, bis Dienstag, 5.30 Uhr, am Straßenrand der Happelstraße. Unbekannte beschädigten in dieser Zeit die Stoßstange, die Frontscheibe und hinterließen blaue Lackantragungen an dem Kleinbus. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem blauen Verursacherfahrzeug geben können und die sich unter der Telefonnummer 07131 1042500 melden sollen.

Heilbronn: Exhibitionist am Freibad

Mit exhibitionistischen Handlungen hat ein Unbekannter am Dienstagmittag Badegäste im Freibad Neckarhalde gestört. Gegen 12.40 Uhr stand der Mann zwischen dem Wohnwagenstellplatz und der Liegewiese am Metallzaun des Geländes und lies seine Hose herunter. Dann manipulierte er vor zwei jungen Frauen an seinem Glied. Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Innenstadt. Der Unbekannte ist circa 35 bis 40 Jahre alt, 175 Zentimeter groß, hat eine dünne Statur, gebräunte Haut und kurzrasierte braune Haare. Zum Tatzeitpunkt trug er eine weiße FFP2-Maske, ein grau-blaues Basecap, ein olivgrünes T-Shirt und knielange grau-blaue Shorts. Zeugen, die Hinweise auf den Mann geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 1042500 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Heilbronn: Weißes Fahrzeug nach Unfallflucht gesucht

Vermutlich beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Mittwoch einen schwarzen Seat Ibiza in Heilbronn beschädigt. Dieser parkte im Zeitraum von 7.15 Uhr bis 15.15 Uhr am linken Fahrbahnrand der Kreuzenstraße. Als der Besitzer des Seats zu seinem Auto zurück kam, musste er Eindellungen und Kratzspuren am Heck feststellen. Der entstandene Sachschaden lässt sich auf circa 3.000 Euro beziffern. Weiße Lackantragungen deuten auf ein weißes Verursacherfahrzeug hin. Zeugenhinweise zur Unfallflucht in der Einbahnstraße nimmt das Polizeirevier Heilbronn, Telefonnummer 07131 1042500 entgegen.

Möckmühl-Züttlingen: Kfz-Werkstatten um Mithilfe gebeten, beschädigter Audi A3 nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht einer unbekannten Person mit einem Audi A3 aus dem Baujahr 2003 bis 2007 bittet die Polizei Heilbronn Kfz-Werkstätten in und rund um Möckmühl-Züttlingen um Mithilfe. Der oder die Unbekannte am Steuer des Audis war in der Nacht auf Mittwoch mit einem geparkten grauen Fiat Scudo kollidiert. Dabei entstand an dem Fiat ein erheblicher Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Auch das Verursacherfahrzeug wurde in Mitleidenschaft gezogen und verlor zahlreiche Fahrzeugteile an der Unfallstelle. Unter anderem entstand an dem Audi ein Schaden an der Stoßstange und an dem Kühler, sodass dieser Kühlwasser verlor. Die Polizei bittet Kfz-Werkstätten und andere Zeugen, die Angaben zum unbekannten Audi oder der Unfallflucht machen können, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

Neckarsulm: Topf auf Herdplatte vergessen

Weil eine Jugendliche am Mittwoch einen Topf auf einer eingeschalteten Herdplatte vergessen hat, kam es zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz in Neckarsulm. Gegen 10.30 Uhr hatte sich aufgrund der Hitzeentwicklung das Öl entzündet, wodurch die Dunstabzugshaube und die darüber befindlichen Küchenschränke durch die Flammen beschädigt wurden. Rettungswagenbesatzung brachte das Mädchen vorsorglich ins Krankenhaus. Sie blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befand sich keiner der Anwohner des Mehrfamilienhauses mehr im Haus.

Neckarsulm: Autobahn nach Sattelzugunfall gesperrt

Wegen eines verunfallten Sattelzugs war die Autobahn 6 in der Nacht auf Donnerstag an der Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm für vier Stunden gesperrt. Nach eigenen Angaben war der 47-jährige Fahrer gegen 2.30 Uhr in Fahrtrichtung Nürnberg im dreispurigen Baustellenbereich in Verwirrung über die Streckenführung geraten. Da er kurz vor einer Abtrennung des rechten Fahrstreifen durch eine Betongleitwand nach links einen Fahrstreifenwechsel vollziehen wollte, dort jedoch ein Pkw fuhr, lenkte er wieder nach rechts und fuhr auf die Betongleitwand. Aufgrund der Kollision liefen Kraftstoffe aus. Die Fahrbahn musste über mehrere Stunden gesperrt und später gereinigt werden. Feuerwehr, Autobahnmeisterei und Abschleppdienst kümmerten sich um die Bergung. Am Sattelzug entstand Schaden in Höhe von circa 70.000 Euro, an den Autobahnwänden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016