Fahrgäste belästigt und zugeschlagen – 21-jähriger rastet aus – Zeugen gesucht

Polizeifahrzeuge

 

23.11.2020 – 11:06

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Haßmersheim/Bad Friedrichshall/NeckarsulmHaßmersheim/Bad Friedrichshall/Neckarsulm (ots)

Ein 21-Jähriger hat am Freitagabend (20.11.2020) einen 38-Jährigen in einer S-Bahn Richtung Bad Friedrichshall ins Gesicht geschlagen.

Der 21-jährige türkische Staatsangehörige war zunächst in einer S-Bahn auf der Fahrt von Haßmersheim nach Bad Friedrichshall aufgefallen, wo er offenbar zusammen mit seinen 16, 20 und 23 Jahre alten Begleitern mehrere Fahrgäste verbal belästigte. Als daraufhin ein 38-jähriger Reisender einschreiten wollte und die Gruppe auf ihr Verhalten ansprach, schlug ihm der 21-jährige Tatverdächtige mit der Faust ins Gesicht. Nachdem die Triebfahrzeugführerin die jungen Männer daraufhin von der Weiterfahrt ausschloss, verließen diese, noch vor Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen, die S-Bahn am Haltepunkt in Bad Friedrichshall-Jagstfeld. Sie konnten kurz darauf durch Beamte des Bundespolizeireviers Heilbronn im Rahmen einer anschließenden Fahndung im Stadtgebiet Neckarsulm angetroffen werden. Der 38-jährige Reisende verblieb trotz des Vorfalls augenscheinlich unverletzt, verspürte allerdings starke Schmerzen. Insbesondere die Auswertung der tatrelevanten Videosequenzen der S-Bahn sind derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung, Beleidigung und Nötigung.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall sowie vor allem zu eventuellen Tatbeteiligungen der drei Begleiter geben können, werden gebeten sich beim Bundespolizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer +4971318882600 zu melden.

 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

 

Quelle :Blaulicht presseportal.de

 

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016