Fahrkartenkontrolle – Personal und Lokführer mit Messer bedroht – Strafverfahren gegen 27-jähringen Algerier eingeleitet

Quelle: Symbolbild Bundespolizei

 

30.11.2020 – 14:29

Bundespolizeiinspektion Kassel

Zierenberg (Kreis Kassel/Hessen)(ots)

Ein 27-Jähriger hat am Samstag (28.11.), gegen 16 Uhr, zwei Mitarbeiter der Kurhessenbahn mit einem Messer bedroht.

Die Regionalbahn war auf dem Weg von Korbach nach Kassel-Wilhelmshöhe. Bei der Fahrkartenkontrolle, kurz vor dem Halt im Bahnhof Zierenberg, zückte der Mann plötzlich ein Messer.

Wie mehrere Zeugen bestätigten, bedrohte er zuerst den Zugbegleiter. Als beim Halt in Zierenberg der Lokführer zu Hilfe kam, richtete der Algerier das Messer auch gegen ihn.

Sofort alarmierte Beamte der Landes- und Bundespolizei konnten den Mann noch vor Ort stellen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 27-Jährigen ein Strafverfahren wegen des Verdachtes der Bedrohung eingeleitet.

 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

 

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016