Fahrzeugbrand im Wohngebiet – Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro

Rosenbauer Use Civil Protection  - FFBretzfeld / Pixabay
FFBretzfeld / Pixabay Symbolbild - Feuerwehr im Einsatz

Berichte aus dem Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen: Fahrzeugbrand im Wohngebiet

Zu einem Brandeinsatz rückten am Mittwochmorgen Polizei und Feuerwehr im Wohngebiet in Lauda aus. Gegen 9.15 Uhr geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein Ford Kuga in Brand. Die Besitzerin fuhr kurz davor den Wagen und parkte diesen vor einer Garage im Käthe-Kollwitz-Weg. Schon während der Fahrt bemerkte sie Brandgeruch. Als sie aus dem Auto ausstieg, begann es unter der Motorhaube stark zu qualmen und es brach ein offenes Feuer aus. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Fahrzeugbrand löschen und ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus verhindern. Durch das Feuer entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bad Mergentheim: Ohne Führerschein in Polizeikontrolle gefahren

Im Rahmen einer Polizeikontrolle konnte die Polizei am Dienstag gegen 16.30 Uhr einen 35-jährigen Autofahrer feststellen, der keinen Führerschein besaß. Der Mann fuhr mit seinem Peugeot auf der Mühlwehrstraße und wurde dort von einer Polizeistreife kontrolliert. Während der Kontrolle stellte sich zunächst raus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und eventuell unter Einfluss von Drogen stand. Dem 35-Jährigen wurde daraufhin in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen dem Fahren ohne Fahrerlaubnis und eventuell wegen dem Fahren unter Drogeneinfluss. Der 56-jährige Besitzer des Peugeot muss ebenfalls mit einer Anzeige rechnen, da er dem 35-Jährigen den Peugeot zur Verfügung stellte.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016