Feier auf dem Fliegerhorst – 60 Jahre Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Wunstorf | Pressemitteilung Presse

flotty / Pixabay


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Feier auf dem Fliegerhorst - 60 Jahre Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Wunstorf
v.l.: Oberst Ludger Bette, Oberregierungsrätin Christine Rhein, Vizepräsidentin Hedwig Hoffmann und der Bürgermeister der Stadt Wunstorf, Rolf-Axel Eberhardt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/128453 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei…. mehr

Wunstorf (ots) – Auf den Tag genau am 17. Januar feierte das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Wunstorf sein 60-jähriges Bestehen. Daher hatte das vorgesetzte Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) zu einem Festakt auf dem Fliegerhorst Wunstorf eingeladen.

Die Leiterin des BwDLZ, Oberregierungsrätin Christine Rhein, begrüßte zum Festakt auf dem Fliegerhorst Wunstorf, der Heimat des Militärtransporters A400M, rund 130 Gäste aus Bundeswehr, regionalen wie lokalen Behörden und Institutionen sowie Mitarbeiter ihrer Dienststelle. Neben der Festrede der Vizepräsidentin des BAIUDBw, Hedwig Hoffmann, richteten auch der Kommodore des Lufttransportgeschwader 62, Oberst Ludger Bette sowie der Bürgermeister der Stadt Wunstorf, Rolf-Axel Eberhardt, ihre Grußworte an die Gäste. Für den musikalischen Rahmen sorgte das Holzbläser-Quartett des Heeresmusikkorps Hannover unter der Leitung von Stabsfeldwebel Torsten Seinecke.

In ihrer Rede ging die Vizepräsidentin detailliert auf die wechselvolle Geschichte der ehemaligen Standortverwaltung Wunstorf ein. Als bemerkenswert stellte Hoffmann besonders einen Punkt heraus: “Die Dienststelle wurde am 17. Januar 1958 mit Wirkung zum 1. Januar 1958 als Standortverwaltung Wunstorf eingerichtet. 1961 bezog die Behörde ihr Dienstgebäude direkt vor den Toren des Fliegerhorstes – wo sie noch heute und seit 2007 als BwDLZ zu Hause ist. So viel Konstanz ist in der Bundeswehr selten.”

“Die Dienststelle führt im Namen, wofür sie steht: Im Vordergrund steht die Dienstleistung für die stationierten Dienststellen, mit ihren etwa 5.500 Soldaten und zivilen Beschäftigten”, hob Hoffmann hervor. Rund 400 Mitarbeiter des BwDLZ sorgen beispielsweise für eine funktionsfähige Betriebstechnik, stellen den Umwelt- und Arbeitsschutz sicher und sind für die reibungslose Ver- und Entsorgung, dem Service aus einer Hand auf Ortsebene, zuständig. Zusätzlich koordiniert die Ortsbehörde die Ausbildung für rund 270 Auszubildende und Beamtenanwärter.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum IUD
Postfach 2963, 53019 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 – 5504 – 5390
Klaus Sasse
piziud@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum IUD, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder “Wir sind Wertheim” , am Marktplatz ,11.September.2011