Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt – Mann am Hals mit Messer verletzt

Police Cop Emergency Symbol Law  - Fleimax / Pixabay
Fleimax / Pixabay


[adning id=“69911″]

 

 

Heilbronn: Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt

Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen ist aktuell eine Auseinandersetzung in der Nacht auf Sonntag im Bereich Heilbronn. Bisher bekannt ist, dass dabei ein 35-jähriger Mann durch eine Frau mit einem Messer am Halsbereich schwer verletzt wurde. Der Vorfall ereignete sich zwischen Allee / Titotstraße und Friedensplatz. In diesem Bereich sind zur Tatzeit, gegen 2.40 Uhr, mehrere Personen entlanggegangen oder gefahren. Diese Personen werden nun als Zeugen gesucht und werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131/ 104-4444 zu melden. Die mutmaßliche 29-jährige Täterin flüchtete nach dem Vorfall und wurde am frühen Dienstagmorgen in ihrer Wohnung in Heilbronn durch die Kriminalpolizei festgenommen. Bei dem 35-Jährigen bestand keine Lebensgefahr.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn wurde die 29-Jährige am Mittwoch einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Der Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Mordes wurde erlassen und in Vollzug gesetzt und die Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016