Feuerwehr News : ▷ Feuerwehr Kalkar: Wechsel in der Führung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Kalkar

Firefighter Training Firefighters
fish96 / Pixabay Symbolbild


28.10.2020 – 20:55

Freiwillige Feuerwehr Kalkar

Feuerwehr Kalkar: Wechsel in der Führung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Kalkar

KalkarKalkar (ots)

Sechs aufregende Dienstjahre liegen hinter der ersten dreigeteilten Wehrführung der Stadt Kalkar welche sich zum 01.10.2020 in der Besetzung verändert hat. Georg Bouwmann als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kalkar sowie Helmut Hessel als einer seiner Stellvertreter beenden ihr Amt aus Altersgründen. „Es war eine spannende und abwechslungsreiche, aber auch anstrengende Zeit“, berichtet Georg Bouwmann. Seit 41 Jahren ist er nun schon Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr, seit 1995 in einer Führungsposition. Nach dem Wechsel im Jahr 2015 hat sich in der Feuerwehr so einiges geändert. „Wir wollten weg vom einzelnen Löschgruppendenken und eine noch bessere Gemeinschaft werden, dass haben wir meines Erachtens auch geschafft“ sagt Helmut Hessel. Auch er ist seit 1975 in der Freiwilligen Feuerwehr und seit 1991 in wechselnden Leitungspositionen.

Sechs Jahre, da lohnt sich ein Rückblick. Mit einem 49- Punkte Plan begann die neue Wehrführung 2015, fast gemeinsam mit der Bürgermeisterin Frau Dr. Schulz, ihr Amt. Erstellt haben die drei den Plan zu Beginn ihrer Tätigkeit mit allen offenen Punkten, Wünschen und auch Forderungen der einzelnen Löschgruppen- und Züge. Diese Zusammenfassung bestand danach unter anderem aus vielen administrativen Inhalten wie, beispielsweise dem vereinheitlichen von Formularen, Erstellen von verschiedenen notwendigen Konzepten oder verständlicheren Einsatzberichten. Aber auch gemeinsame Stadtwehrübungen, die Anschaffung von Material für Vorträge und Schulungen oder regelmäßige Besprechung der Führungskräfte gehörten zum 49-Punkte- Plan der Wehrführung. „Es sind weniger als 3 Punkte offen geblieben auf die wir wenig Einfluss haben, wie der Brandschutzbedarfsplan oder Gebührenordnungen“ so Georg Bouwmann. In der ersten Brandmeistersitzung Anfang Dezember 2015 gab es viele Neuigkeiten, vieles zu besprechen und Anfangs auch viele Wortmeldungen unter dem Tagesordnungspunkt ´Sonstiges´. Dieser „ist nämlich im Allgemeinen zum Meckern da, hier merkt man schnell ob man einen guten Job macht oder ob viele unzufrieden sind“ schmunzelt Georg Bouwmann. „Im Laufe der ersten Jahre gab es unter diesem Punkt immer weniger negative Punkte die angesprochen wurden. Wir haben unseren Job wohl gut angefangen und letztendlich auch bis zum Schluss gemacht“ meint auch Helmut Hessel. Ein neues Gerätehaus, neue Fahrzeuge und die Gründung einer Kinderfeuerwehr waren einige Highlights. Und hier sieht man, dass eine gute Kameradschaft der Löschzüge und Löschgruppen untereinander entstanden ist. Nicht nur bei Feuerwehrfesten und gemeinsamen Großübungen wurde zusammengearbeitet, auch bei der stadtinternen Feuerwehrausbildung für neue Kameradinnen und Kameraden gelang dieses sehr gut. „Die Kameradinnen und Kameraden sehen sich mittlerweile als einheitliche Stadtwehr, man ist in ´der Feuerwehr Kalkar´. Die Zugehörigkeit zu den einzelnen Standtorten und dem damit verbundenen gesellschaftlichen Leben ist hierbei unangetastet“ berichtet Helmut Hessel erfreut. Das fortzuführen ist nun Aufgabe der neuen Wehrführung. Roland Matenaer ist der neue Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kalkar. Roland Matenaer ist mit seinen 51 Jahren bereits seit 34 Jahren aktives Mitglied in der Feuerwehr. Seit 1993 ist er in einer Führungsposition und hat sich somit ein breites Repertoire an Wissen und Kontakten aufbauen können. Sein Stellvertreter Erwin Grootens ist 55 Jahre alt und hat ebenfalls seine Karriere mit 17 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr begonnen. Seit 2012 arbeitet er in der erweiterten Löschzugführung des Löschzuges Mitte aktiv mit. Durch verschiedenste Aus- Fort- und Weiterbildungen die er im Laufe der Jahre absolviert hat wird sein Hauptaufgabengebiet die Ausbildung der Feuerwehrkameradinnen und Kameraden sein. Marc Meyer ist ebenfalls stellvertretender Stadtbrandinspektor und betreut Schwerpunktmäßig den Löschzug Nord. Obwohl er erst 33 Jahre alt ist, ist er seit 16 Jahren aktives Mitglied in der Löschgruppe Wissel und hat auch verschiedene Aus- Fort- und Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen. In einer Führungsposition ist er seit 2015. Sein Schwerpunktbereich wird die Betreuung der Kinder- und Jugendfeuerwehr sein. Frau Dr. Schulz freut sich weiterhin auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Sorgen und auch Freude bereitet ihr die Möglichkeit einer neuen Liste. Mit den Worten „neue Leute neue Listen“ begrüßte sie die neue Wehrführung. Leider konnte der Wechsel der Stadtwehrführung nur im kleinen Rahmen durchgeführt werden. „Die Corona-Pandemie hat einiges durcheinandergebracht. Dienstabende und Veranstaltungen müssen ausfallen, verschiedene Hygienevorgaben umgesetzt, der Einsatzdienst angepasst und das Kameradschaftsleben eingeschränkt werden“ sagt Helmut Hessel. „Wir wünschen Roland ein glückliches Händchen und den beiden nachfolgenden Kameraden ebenso eine tolle und lehrreiche Zeit wie wir sie in der Stadtwehrführung gehabt haben, es war eine turbulente aber auch unvergesslich tolle Zeit“ schließt Georg Bouwmann seine Amtszeit ab.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Kalkar
Pressesprecherin
Manuela Mohn
Telefon: 0172 2382195
E-Mail: Presse@Feuerwehr-Kalkar.de
http://www.feuerwehr-kalkar.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Kalkar, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*