Feuerwehr News : ▷ FW Alfter: Gebäudebrand in Volmershoven-Heidgen

FW-DO: 14 m hohes Gerüst drohte im Sturm auf die Straße zu stürzen
Feuerwehr im Einsatz


03.12.2020 – 20:39

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter

AlfterAlfter (ots)

Alfter. Am Donnerstag, 03.12.2020, wurde alle vier Löschgruppen, die Tagesalarmgruppe und der Einsatzführungsdienst der Freiwillige Feuerwehr Alfter gegen 14:40 Uhr zu einem Dachgeschossbrand in den Ortsteil Volmershoven-Heidgen alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle brannte der Dachstuhl eines Wohnhauses mit Anbau in voller Ausdehnung und meterhohe Flammen schlugen aus den Fenstern. Es befanden sich keine Personen im Wohnhaus, daher wurde glücklicherweise niemand verletzt.

An der Einsatzstelle wurde zunächst eine Innenbrandbekämpfung unter Atemschutz im Gebäude eingeleitet. Trotz dieser schnell vorgebrachten Maßnahme war der vollständige Verlust des Dachgeschosses nicht mehr zu verhindern. Teile des Gebäudes konnten aufgrund von akuter Einsturzgefahr nicht mehr betreten werden, so dass eine Brandbekämpfung zeitweise nur noch über die ebenfalls alarmierte Drehleiter der Feuerwehr Bornheim von außen möglich war. Durch Brandeinwirkung und eingebrachtes Löschwasser wurde dabei auch das Erdgeschoss des Gebäudes massiv in Mitleidenschaft gezogen und unbewohnbar.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung auch durch die WarnApp „NINA“ auf die Gefahr hingewiesen und aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten und sich, wenn möglich, nicht im Freien aufzuhalten.

Zur Aufrechterhaltung des Grundschutzes in der Gemeinde Alfter wurde eine Alarmgruppe mit ehrenamtlichen Einsatzkräften der Feuerwehr Bornheim in einem Bereitstellungsraum an zentraler Stelle in der Gemeinde positioniert, um nötigenfalls schnell auf eine parallele Alarmierung zu einem weiteren Einsatz im Gemeindegebiet reagieren zu können. Weitere Einsatzkräfte der Feuerwehren Bornheim und Rheinbach unterstützten die Maßnahmen an der Einsatzstelle bzw. standen dort in Bereitstellung. Ebenfalls vor Ort waren ein Rettungswagen des Rhein-Sieg-Kreises sowie Fachberater des Technischen Hilfswerks, um die Standsicherheit des ausgebrannten Objekts zu beurteilen. Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes aus Alfter und des Malteser Hilfsdienstes stellten vor Ort die Versorgung der Einsatzkräfte sicher.

Die Feuerwehr Alfter bedankt sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung und kameradschaftliche Zusammenarbeit vor Ort. Insgesamt waren über 100 ehrenamtliche Einsatzkräfte an den Maßnahmen beteiligt. Die Nachlöscharbeiten konnten um 19:00 Uhr beendet werden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter
Silke Simon
Telefon: 02222 – 9957555
E-Mail: s.simon@feuerwehr-alfter.de
www.feuerwehr-alfter.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016