Feuerwehr News : ▷ FW-BO: Austritt von Chemikalien im Chemiewerk

FW-DO: 14 m hohes Gerüst drohte im Sturm auf die Straße zu stürzen
Feuerwehr im Einsatz


08.05.2021 – 20:59

Feuerwehr Bochum

FW-BO: Austritt von Chemikalien im Chemiewerk

Bochum Gerthe (ots)

Am heutigen Samstag kam es zu einer unerwünschten, chemischen Reaktion in einem Chemiewerk in der Daimlerstraße.

Um 16:32 Uhr ging ein Notruf in der Leitstelle der Feuerwehr Bochum ein. Ein Mitarbeiter des Chemiewerks meldete den unkontrollierten Austritt von weißen Dampf aus einem Destillationsbehälter.

Sofort wurden Einsatzmittel von allen drei Feuer- und Rettungswachen alarmiert. Zur weiteren Unterstützung im Einsatz wurden zusätzlich noch die Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr Brandwacht, Nord und Querenburg hinzualarmiert.
Zur Besetzung der Innenstadtwache und der Wache in Wattenscheid wurden die Löscheinheiten Bochum Mitte, Altenbochum und Wattenscheid Mitte alarmiert. Hierdurch wurde der Grundschutz sichergestellt.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen konnten diese einen Geruch wie von Lösungsmittel wahrnehmen. Umgehend wurden drei Trupps unter Atemschutz und mit Messgeräten eingesetzt. Auch ein ABC-Erkunderwagen führte Messungen in den Nebenstraßen durch. Parallel wurde der Brandschutz sichergestellt sowie ein Dekontaminationsplatz aufgebaut. Die vorgehenden Trupps als auch der ABC-Erkunder konnten keine Messwerte feststellen. Durch weitere Nachforschungen konnte die vermutliche Ursache festgestellt werden. Reste von Reinigungsmitteln hatten mit dem ca. 80 Grad heißen chemischen Stoff im Behälter reagiert. Durch den betriebseigenen Einsatz von einer Stickstoffkühlanlage konnte das Gemisch auf 40 Grad abgekühlt werden. Eine hinzugezogene Analytikerin des Unternehmens führte eine Probeentnahme durch und konnte abschließend Entwarnung geben. Durch das Abkühlen ging keine weitere Gefahr mehr von dem Stoff aus. Weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht mehr erforderlich. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Einsatzstelle wurde dem Betriebsleiter übergeben.

Insgesamt waren von Feuerwehr und Rettungsdienst 79 Einsatzkräfte beteiligt.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: +49 (0)234 9254-978
Verfasser: Till Wüstkamp
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016