Feuerwehr News : ▷ FW-D: Brand im Batterieraum eines Baumarkts – Feuer blieb auf Entstehungsraum begrenzt …

Firefighter Training Firefighters
fish96 / Pixabay Symbolbild


22.02.2021 – 09:04

Feuerwehr Düsseldorf

Düsseldorf (ots)

Montag, 22. Februar 2021, 5.51 Uhr, Kettwiger Straße, Flingern

Am Montagmorgen bemerkten Passanten eine starke Rauchentwicklung aus einem Kellerschacht eines Baumarkts und alarmierten die Feuerwehr Düsseldorf. Vor Ort konnte nach zeitaufwendiger Erkundung und dem gewaltsamen Öffnen von mehreren Türen der Brand in einem Batterieraum lokalisiert werden. Der Schaden blieb auf den Entstehungsraum begrenzt.

Zufällig vorbeikommende Mitarbeitende der AWISTA meldeten über die Notrufnummer 112 am Montagmorgen eine Rauchentwicklung aus einem Kellerschacht eines Baumarkts in Düsseldorf-Flingern. Aufgrund der Meldung entsandte der Leitstellendisponent sofort 40 Feuerwehr- und Rettungsdienstkräfte zum Brandort. Als nur drei Minuten später die ersten Einheiten vor Ort waren, stieg schwarzer Rauch aus einem Kellerschacht auf. Sofort versuchten die Feuerwehrleute sich gewaltsam Zugang zum Gebäude zu verschaffen. Der Rauch hatte sich nicht in die Geschäftsräume im Erdgeschoss ausgebreitet. Über einen weiteren Zugang im rückwärtigen Bereich konnte schlussendlich der betreffende Raum im Keller betreten werden.

In einem Batterieraum war es zu einem Elektrobrand gekommen, der zu der starken Rauchentwicklung geführt hatte. Mithilfe einer Wärmebildkamera konnte keine heißen Brandstellen mehr festgestellt werden, sodass die vorbereiteten Kohlenstoffdioxidfeuerlöscher nicht mehr eingesetzt werden mussten. Die Feuerwehr verhinderte mit einem mobilen Rauchverschluss, dass der Brandrauch sich in andere Bereiche des Kellers ausbreitete. Anschließend konnte mit einem Hochleistungslüfter der Rauch aus dem Gebäude entfernt werden.

Mitarbeitende der Netzgesellschaft Düsseldorf unterstützen vor Ort bei den Arbeiten. Durch das besonnen Vorgehen der Einsatzkräfte blieb der Schaden auf den Elektroraum begrenzt, sodass nach rund 90 Minuten die letzten Einsatzkräfte der Standorte Behrenstraße, Hüttenstraße, Posener Straße und Sankt-Franziskus-Straße zu ihren Wachen zurückkehrten.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressesprecher
Christopher Schuster
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: christopher.schuster@duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*