Feuerwehr News : ▷ FW-RE: Dachstuhlbrand – keine verletzten Personen

FW-DO: 14 m hohes Gerüst drohte im Sturm auf die Straße zu stürzen
Feuerwehr im Einsatz


18.06.2021 – 14:26

Feuerwehr Recklinghausen

FW-RE: Dachstuhlbrand - keine verletzten Personen

Recklinghausen (ots)

Zu einem Brand in einer Dachgeschosswohnung kam es am Freitagmorgen (18.06.2021) in Recklinghausen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Feuerwehr Recklinghausen wurde um 09.43 Uhr zur Straße „Zum Wetterschacht“ zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Auf der Anfahrt zu der Adresse hielten Handwerker die Einsatzkräfte an und berichteten, dass die Einsatzadresse korrekterweise „Am Wasserwerk“ sei und fälschlich übermittelt worden war.

Durch die Umdisponierung waren die Kräfte der Einsatzverstärkung Tagesdienst mit dem TLF-4000 ersteintreffend. Durch die anwesenden Handwerker wurde gemeldet, dass aus der Tür der Dachwohnung dichter schwarzer Rauch kam. Die Tür wurde daraufhin durch die Handwerker geschlossen. Alle Bewohner konnten sich vor Eintreffen der Feuerwehrkräfte selbstständig aus dem Gebäude retten.

Die Feuerwehr ging mit zwei Trupps unter Atemschutz in das Brandgeschoss vor. Zeitgleich wurde vor dem Haus die Drehleiter in Stellung gebracht. Aus der Dachhaut stieg tiefschwarzer Rauch auf. Die Dachhaut wurde auf einer kleinen Fläche geöffnet und eine Abluftöffnung zum Rauchabzug geschaffen. Durch die Maßnahmen konnte der Brandherd gefunden und schnell abgelöscht werden und somit „Feuer aus“ gemeldet werden. Im Anschluss waren kleinere Nachlöscharbeiten notwendig.

Das Gebäude ist aktuell unbewohnbar. Der Einsatz dauerte bis circa 12.00 Uhr an.

Während des Einsatzes wurden die erschöpften Einsatzkräfte dankenswerterweise von Anwohnern mit Getränken versorgt. Insbesondere bei den hochsommerlichen Temperaturen waren die Einsatzkräfte über die kühle Erfrischung dankbar.

Im Einsatz befand sich die Feuerwehr Recklinghausen mit den Löschzügen der Feuer- und Rettungswache, Altstadt, Hochlar und der Einsatzverstärkung Tagesdienst sowie mit dem Rettungsdienst mit einem RTW und einem Notarzt. Der Löschzug Speckhorn sicherte den Grundschutz für das weitere Stadtgebiet von der Feuer- und Rettungswache aus.

Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Auskunft geben und verweist auf die polizeilichen Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Recklinghausen
Pressesprecher
Christian Schell
Telefon: 02361-30699 1206
Telefon: 02361-30699 1120 (Wachabteilungsleiter, außerhalb der
Bürozeiten)
Mobil: 01525-9180490
E-Mail: christian.schell@feuerwehr-recklinghausen.de
http://www.feuerwehr-recklinghausen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016