Flüchtlinge: Hälfte der Deutschen gegen Grenzschließung

FelixMittermeier / Pixabay


Hamburg (ots) – Knapp die Hälfte (47%) der Deutschen ist laut einer weltweiten Studie des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos gegen eine Grenzschließung für Flüchtlinge. Fast genauso viele würden diesen Schritt jedoch begrüßen (44%). Weltweit liegen die Deutschen damit im oberen Mittelfeld. Weiterhin fürchtet ein Großteil, dass die Aufnahme von Flüchtlingen ein Sicherheitsrisiko mit sich bringt.

– Weltweit würden vier von zehn (39%) Befragte die Grenzen für Flüchtlinge schließen, während die Hälfte (51%) dagegen ist. In der Türkei (63%) und Ungarn (61%) findet sich die größte Zustimmung für die Grenzschließung. In Spanien (31%) und Großbritannien (32%) ist die Zustimmung im europäischen Vergleich am geringsten.

– Drei Viertel (76%) der Deutschen fürchten, dass Terroristen sich als Flüchtlinge tarnen, um ins Land zu kommen. Weltweit teilen diese Sorge sechs von zehn (69%) Befragte. In Spanien (19%) und Serbien (36%) ist die Befürchtung weniger verbreitet.

– Die Mehrheit (54%) der Deutschen denkt, die meisten Flüchtlinge seien in Wirklichkeit keine, sondern lediglich wegen der besseren ökonomischen Situation ins Land gekommen.

– Knapp vier von zehn (37%) Deutschen glauben, dass sich die Flüchtlinge in Deutschland erfolgreich integrieren werden. Eine Mehrheit von 53 Prozent ist davon nicht überzeugt, jeder Zehnte (10%) ist sich unsicher.

Generell ist die Einstellung zu Migration im Land eher pessimistisch.

– Ein großer Teil (45%) der Deutschen hat den Eindruck, dass Einwanderung das eigene Land in eine Richtung verändert, die ihnen nicht gefällt.

– Für die ökonomische Situation des Landes sei Migration positiv, denkt ein Viertel (27%) der Deutschen. Ein Drittel (30%) der Deutschen glaubt, dass Migranten es für Einheimische schwerer machen, einen Job zu finden.

Basis: repräsentative Onlinebefragung von 17.903 Erwachsenen in 25 Ländern vom 24.06.-08.07.2017

Weitere Ergebnisse und Infografik unter www.ipsos.de

Kontakt Ipsos-Pressestelle:

Gudrun Witt | 040-800964179 | gudrun.witt@ipsos.com

Original-Content von: Ipsos GmbH, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011