Führung zur jüngeren Geschichte des Bronnbacher Klosters

Landrat a.D. Georg Denzer als "Originalquelle"

Eine Sonderführung zur jüngeren Geschichte des Klosters Bronnbach mit Landrat a.D. Georg Denzer findet am Dienstag, 22. September, in der früheren Zisterzienserabtei statt. Treffpunkt ist um 17 Uhr vor dem Klosterladen am Haupteingang.

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

Der Main-Tauber-Kreis hat die Liegenschaft Kloster Bronnbach im Jahr 1986 gekauft. Wie das Kloster mitteilt, wird der ehemalige Landrat des Main-Tauber-Kreises bei dieser Führung besonders auf die Anfänge des Klostererwerbs eingehen und die Pionierzeit in den 1990er Jahren mit einigen Anekdoten würzen. Außerdem wird er die Chancen, aber auch manche Schwierigkeiten der Entwicklung aus einer durchaus persönlichen Sicht erläutern. Diese Führung mit Georg Denzer als „Originalquelle“ verspricht hochinteressant zu werden, heißt es in der Ankündigung weiter.

 Der ehemalige Landrat des Main-Tauber-Kreises, Georg Denzer, erläutert die jüngere Geschichte des Klosters Bronnbach am Dienstag, 22. September, in einer Sonderführung. Foto: privat

Der ehemalige Landrat des Main-Tauber-Kreises, Georg Denzer, erläutert die jüngere Geschichte des Klosters Bronnbach am Dienstag, 22. September, in einer Sonderführung. Foto: privat

Der Eintritt zur Sonderführung kostet fünf Euro. Anmeldungen sind beim Kloster Bronnbach, 97877 Wertheim, Telefon 09342 / 935 20 20 01, E-Mail: info@kloster-bronnbach.de, möglich.

Stadtverwaltung Wertheim