Funk bietet interaktive Weltkarte der politischen Risiken

flotty / Pixabay
Funk bietet interaktive Weltkarte der politischen Risiken
Die Landkarte der politischen Risiken von Funk – kostenlos nutzbar. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/54130 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Funk Gruppe”

Hamburg (ots) – Funk hat die erste interaktive Landkarte für politische Risiken entwickelt und bietet diese kostenlos im Netz an. Mit dieser Karte können Unternehmen ihre Risiken im Ausland einschätzen.

Mit der Funk Political Risk Map gewinnen Unternehmen einen Überblick über die weltweite politische Gefahrenlage. Dabei sind mit politischen Risiken nicht nur Krieg und Terror gemeint, sondern auch Faktoren wie Protektionismus oder Enteignung. Die Funk Political Risk Map ist einzigartig, weil sie sich dynamisch an die individuellen Risiken des Nutzers anpasst. Sie berücksichtigt für den Ländervergleich folgende vier Faktoren, die der Nutzer selbst gewichten kann:

   - Das Eigentumsrisiko bezieht sich auf Sachwerte im Ausland. Es 
     ist insbesondere bei (Produktions-)Standorten, in denen hohe 
     Sachinvestitionen getätigt wurden, von Bedeutung.
   - Das Transferrisiko bezeichnet Währungsrestriktionen sowie 
     Kapital- und Zahlungsverkehrsbeschränkungen, mit denen Staaten 
     Unternehmen beispielsweise hindern, lokale Gewinne in die 
     Heimatmärkte zu transferieren.
   - Das operative Risiko beinhaltet unter anderem politisch 
     initiierte Vertragsverletzungen.
   - Das Korruptionsrisiko ist ein zusätzlicher Indikator für 
     politische Unsicherheit in den Ländern.

So können zum Beispiel Unternehmen, die vergleichsweise viele Auslandsstandorte besitzen, das Eigentumsrisiko entsprechend höher gewichten. Bedient ein Unternehmen dagegen primär staatliche Kunden im Ausland, kann der Nutzer dem Korruptionsrisiko eine stärkere Gewichtung geben.

Sobald die Gewichtung vorgenommen wurde, errechnet die Karte das individuelle Risiko für das Unternehmen in dem jeweiligen Land. Ab einem Risiko-Wert von etwa 40 Prozent empfiehlt es sich, gemeinsam mit den Funk Experten die Möglichkeiten einer Versicherungslösung zu prüfen und gegebenenfalls zu konzipieren.

Die Funk Political Risk Map basiert auf Daten von Institutionen wie Kredit-Versicherern, öffentlichen Institutionen wie der Weltbank oder NGOs wie Transparency International. Sie ist auf Deutsch und Englisch verfügbar und wird laufend aktualisiert.

Die Funk Political Risk Map finden Sie hier: http://funk-gruppe.com/politische-gefahrenkarte

Über Funk

Funk ist der größte inhabergeführte Versicherungsmakler und Risk Consultant in Deutschland und gehört zu den führenden Maklerhäusern in Europa. 1879 in Berlin gegründet, beschäftigt das Unternehmen heute 1.150 Mitarbeiter an 32 Standorten in Europa. Über das eigene internationale Netzwerk “The Funk Alliance” ist Funk weltweit präsent. Als Systemhaus für Risikolösungen betreut Funk Unternehmen aller Branchen in Fragen des Versicherungs- und Risikomanagements sowie der Vorsorge. Für sie entwickelt Funk individuelle Konzepte und optimiert die Absicherung aller betrieblichen Risiken – konsequent am Bedarf orientiert. Als Mitglied des Verbandes Deutscher Versicherungsmakler e. V. (VDVM) erfüllt Funk strengste Qualitätskriterien. Mit seiner Beratung bietet Funk Unternehmen die Basis für ihre Sicherheit im Umgang mit dem Risiko. Das Ziel: ganzheitliches Chancen- und Risikomanagement für den Erfolg der Kunden.

Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.funk-gruppe.com

Original-Content von: Funk Gruppe, übermittelt durch news aktuell

 

Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011