Gabriela Heinrich: Förderung für Künstler und Spielstätten

tvjoern / Pixabay


Nürnberg (ots) – Künstler und Livemusikspielstätten können sich für Förderung aus der von der Bundesregierung unterstützten „Initiative Musik“ bewerben. Im Rahmen der aktuellen Runde „Infrastrukturförderung“ bezuschusst die Initiative das Nürnberg Pop Festival, das Ende Oktober stattfand. Darauf macht die Nürnberger SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriela Heinrich aufmerksam.

Gabriela Heinrich teilt mit, dass Livemusikspielstätten voraussichtlich ab Dezember 2017 zur Digitalisierung der Aufführungstechnik wieder Anträge für Zuschüsse stellen können. Künstler können bei der Initiative Musik Gelder für Aufnahmen, Auftritte oder Marketing erhalten. Gefördert werden können auch Kurztouren von Künstlern im Bereich Rock, Pop und Jazz im Ausland. „Es ist wichtig, den musikalischen Nachwuchs voranzubringen und die Livemusikspielstätten gut auszustatten. Ich gratuliere dem Nürnberg Pop Festival herzlich zur Förderung und zum erfolgreichen Festival“, so Heinrich. Die SPD-Bundestagsabgeordnete setzt sich dafür ein, dass die kommende Regierung die Förderung fortsetzt.

Alle Infos, wer wofür Gelder beantragen kann, gibt es unter http://initiative-musik.de.

Pressekontakt:

Anne Jacobs

Pressesprecherin der Landesgruppe Bayern
in der SPD-Bundestagsfraktion

Platz der Republik 1 * 11011 Berlin

Mail: presse@annejacobs.de
Mobil: 0174 / 878 5351

Tel.: (030) 227-53 848
Fax: (030) 227-56 927

Original-Content von: Bayern SPD im Bundestag, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011