Gauland: Die politische Kultur der SPD ist auf einem weiteren Tiefpunkt angelangt

clareich / Pixabay


Berlin (ots) – Zu den Plänen der SPD, Seehofer ‚zu quälen‘, erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland:

„Was sind das für lupenreine Demokraten, die einen gewählten Minister quälen und ‚auf die Fresse‘ geben wollen?

Solche primitiven Drohungen, die darüber hinaus auch noch öffentlich gemacht werden, sind eine Schande für Bundestag und Parteien. Damit hat die politische Debattenkultur der SPD einen erneuten Tiefpunkt dank Frau Nahles erreicht.

Man stelle sich vor, aus der AfD kämen solche primitiven Äußerungen. Ein Aufschrei der Empörung ginge durch die ganze Nation. Der SPD lässt man dies augenscheinlich durchgehen.

Anstelle Seehofer öffentlich zu drohen, sollten die Sozialdemokraten vielmehr den konstruktiven Dialog suchen, um den Koalitionsstreit endlich zu beenden. Sie sollten Seehofer zu deutlicheren Schritten in der Asylpolitik drängen, denn das wollen bestimmt auch ihre Wähler an Rhein und Ruhr.“

Pressekontakt:

Christian Lüth
Pressesprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
christian.lueth@afdbundestag.de
Tel.: 030 227 57224

Original-Content von: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011