Graffiti Künstler festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert

AdinaVoicu / Pixabay Archibbild Graffiti Kunst

Zeuge greift beherzt ein – Mutmaßlicher Serientäter auf frischer Tat festgenommen

 

[sociallocker]

WÜRZBURG. Dank des beherzten Eingreifens eines 35-jährigen Würzburgers hat die Polizei eine Serie von insgesamt 12 Graffiti-Schmierereien geklärt, die sich seit Ende September im Stadtgebiet Würzburg ereignet hat. Herr Walter Ehmann, Leitender Polizeidirektor und Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Würzburg Stadt, bedankte sich am Dienstag persönlich bei dem Zeugen, der den Tatverdächtigen auf frischer Tat ertappt und ihn bis zum Eintreffen der Streifenbesatzung festgehalten hatte.
Bereits am Sonntag, den 11. Oktober, befand sich der 35-Jährige auf dem Nachhauseweg, als er im Bereich der Theaterstraße typische Spraygeräusche wahrnahm. Er sah daraufhin einen Mann, der mit einer Spraydose in der Hand eine Hauswand besprühte. Als der Sprayer plötzlich davonrannte, fackelte der Zeuge nicht lange und nahm die Verfolgung auf. Nach Durchqueren des Oegtores gelang es ihm, den fünf Jahre Jüngeren im Bereich des dortigen Radweges zu stellen. Der mutmaßliche Täter soll sich jedoch derart gewehrt haben, dass er von dem Zeugen zu Boden gebracht werden musste. Dabei gelang es dem 35-Jährigen auch noch, mit einer freien Hand sein Handy zu greifen und den Notruf zu wählen.

Sofort machte sich eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt auf den Weg und nahm den Tatverdächtigen kurze Zeit später an Ort und Stelle vorläufig fest. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass der Würzburger im Alter von 30 Jahren für weitere 11 Sachbeschädigungen in Betracht kommt, die sich in den vergangenen Wochen im Stadtgebiet ereignet haben. Bei den Taten war ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden. Da gegen den Tatverdächtigen noch Haftbefehle in anderer Sache vorlagen, wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen noch am Tag der Festnahme in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt geführt und der Sachbearbeiter prüft derzeit auch, o

[/sociallocker]

b der Festgenommene eventuell sogar noch für weitere vergleichbare Taten in Frage kommt.

 

PP  Unterfranken