Grafschaftsmuseum Wertheim : Führung zur Buntsandstein-Ausstellung

Bild: Der Burggraben mit Holderturm in Wertheim – typisch für den Buntsandstein in der Region. Foto: Kurt Bauer

Begleitend zur Ausstellung „Steinreich“ führt die Kuratorin Ursula Wehner am Montag, 14. September, um 20 Uhr durch das Grafschaftsmuseum. Die Sonderausstellung befasst sich mit dem Buntsandstein in Wertheim und Umgebung und wirft einen Blick in die Vergangenheit der Steinhauer und Steinmetzen. Die unterschiedlichsten Bauwerke und Gegenstände entstanden unter den Händen geschickter Handwerker aus dem hier abgebauten Buntsandstein.

In Wertheim und den umliegenden Ortschaften arbeiteten die Steinmetzen in ihren Hütten für Großaufträge in ganz Europa oder ortsansässige Kunden. Diesen Berufsstand beleuchtet die Ausstellung anhand der Wertheimer Firmen Bernhard Wehnert und der Badischen Hofsteinmetze Gebrüder Adelmann Bettingen. Auch die Pflasterer, am Beispiel der Firma Ludwig Hartmann, verwendeten Steine aus Buntsandstein, die sie selbst zurichteten.

Kilianskapelle in Wertheim, Foto: Kurt Bauer
Kilianskapelle in Wertheim, Foto: Kurt Bauer

Über weitere Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung informiert ein Flyer, der im Museum, im Rathaus und in der Tourismus Wertheim erhältlich ist. Die Teilnahmegebühr für die Führung beträgt 4,50 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Anmeldung für Gruppen- und Einzelführungen ist jederzeit möglich unter der Mailadresse: grafschaftsmuseum-wehner@t-online.de oder per Telefon unter 09342/301-511.

Stadtverwaltung Wertheim