Größere Menge Marihuana sichergestellt – Ermittlungen gegen 29-Jährigen

cheifyc / Pixabay , Archivbild

Größere Menge Marihuana sichergestellt – Ermittlungen gegen 29-Jährigen

WÜRZBURG / SANDERAU. Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt haben bei einer Wohnungsdurchsuchung am Samstagabend unter anderem eine größere Menge Marihuana sichergestellt. Gegen einen Tatverdächtigen im Alter von 29 Jahren wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen hat inzwischen die Würzburger Kripo übernommen.

 

Gegen 17.00 Uhr befand sich die uniformierte Streifenbesatzung im Rahmen einer anderen Sachbearbeitung in einem Mehrfamilienhaus im Würzburger Stadtteil Sanderau. Bereits im Treppenhaus stieg den Beamten typischer Marihuana-Geruch in die Nase, der offenbar aus einer offen stehenden Wohnung heraus drang. Aufgrund des vorliegenden Verdachts durchsuchten die Beamten die Räume des 29-jährigen Wohnungsinhabers. Dabei fielen den Ordnungshütern knapp 170 Gramm Marihuana und einige Cannabissamen in die Hände.

Sämtliche Betäubungsmittel wurden sichergestellt und der Tatverdächtige musste die Beamten zur Dienststelle begleiten. Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge übernahm in der Folge die Kriminalpolizei Würzburg. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 29-Jährige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wieder auf freien Fuß gesetzt.

PP Unterfranken