Große Demonstration gegen Rechts : Straßensperren in Wertheim am 4.März

Stadtverwaltung Wertheim , Bild : RayMedia.de

Straßen kurzzeitig für Demonstration gesperrt
Kundgebung am Freitag / Polizei regelt Verkehr

Wegen eines Demonstrationszuges kommt es am Freitag, 4. März, von 17.30 bis etwa 19 Uhr zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt. Betroffen sind der Übergang vom Marktplatz auf die Tauberbrücke und das Quartier links der Tauber. Darauf weist die Stadtverwaltung Wertheim als zuständige Straßenverkehrsbehörde hin.

Der angemeldete Demonstrationszug formiert sich um 17.30 Uhr zunächst am Marktplatz und zieht dann über Brückengasse, Tauberbrücke in die Hospitalstraße, überquert dort die Hans-Bardon-Straße und stoppt an der Einmündung zur Alten Steige zu einer Zwischenkundgebung. Anschließend bewegt sich der Demonstrationszug über die Hans-Bardon-Straße und den Lehmgrubenweg zur Hämmelsgasse und führt dann über den Bahnübergang und die Rathausbrücke in den Innenhof des Rathauses. Hier soll die Demonstration um 19.30 Uhr beendet werden. Entlang dieser Strecke wird die Polizei den Verkehr jeweils kurzzeitig anhalten, um die Teilnehmer der Kundgebung passieren zu lassen.

Während sich der Demonstrationszug ab etwa 18 Uhr in der Hospitalstraße / Einmündung Alte Steige aufstellt, wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Das bedeutet für Anlieger, dass sie die Hospitalstraße in diesem Zeitraum in Richtung Bismarckstraße verlassen können.

 

Stadtverwaltung Wertheim