Grünen-Politiker Nouripour spricht nach Trumps Entscheidung von Zeitenwende für den Nahen Osten und das transatlantische Verhältnis

clareich / Pixabay


Berlin (ots) – Der außenpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Omid Nouripour, hat vor einem atomaren Wettrüsten im Nahen Osten gewarnt.

Im Inforadio vom rbb sagte Nouripour am Mittwoch, man müsse „nur eins und eins zusammenzählen (…), um zu sehen, was passiert“, wenn das Abkommen mit dem Iran nach dem Austieg der USA nicht doch noch gerettet werden kann.

„Das wird dazu führen, dass die Iraner ihre Zentrifugen weiter hochfahren. Das wird dazu führen, dass die Inspektionen zurückgefahren werden. Das ist der schnellste Weg des Irans zu einer Bombe. (…) Man kann jetzt schon sehen und zugucken, wie andere Staaten in der Region auch eine Bombe haben wollen (…) Das heißt, dass die sowieso schlimme Lage im Nahen Osten jetzt nuklearisiert wird – und das in der unmittelbaren Nachbarschaft Europas. Das ist schlicht dramatisch.“

Das Verhalten der USA sei „unverzeihlich“, so Nouripour. Trump schiebe „uns in eine Situation (…), in der wir die Wahl haben, auf der einen Seite zu verhindern, dass unsere Nachbarregion (…) mit immer mehr Staaten versehen ist, die Atomwaffen haben. Und auf der anderen Seite (…) proaktiv versuchen müssen, amerikanische Politik zu unterwandern.“ Das sei eine „dramatische Situation“ und eine „Riesenbelastung“ für die transatlantischen Beziehungen, so Nouripour.

Das Interview zum Nachhören: http://ots.de/JbsYzj

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011