Gute Nachricht – Karl Lagerfeld, Andrew Marc und weitere Modemarken verzichten auf Pelz

Pets Human Hand Furs Leather Gloves
leo2014 / Pixabay

Modemarken verzichten nach Appell von PETA USA auf Pelz – Unternehmen erhalten als Dank für ihre Entscheidung vegane Schokolade in Hasenform

New York / Stuttgart, 19. Dezember 2019 – Nach jahrzehntelangem Druck von PETA USA und ihren Partnerorganisationen hat die Marke Karl Lagerfeld, deren gleichnamiger Gründer die grausame Tötung von Tieren für ihren Pelz noch verteidigt hatte, Tierfell nun aus dem Sortiment genommen. Die AM Retail Group (zu der Wilsons Leather, Karl Lagerfeld Paris und andere Marken gehören und der Mutterkonzern G-III Apparel Group haben Pelz ebenso verbannt.

„PETA begrüßt diese mitfühlende Entscheidung der Unternehmen, die zeigt: Pelz ist out, Mitgefühl ist in“, kommentiert Anne Brainard, Senior Director bei PETA USA. „Ethisch denkende Verbraucher wollen einfach nicht, dass Tiere für Mäntel, Mützen und Muffs misshandelt und getötet werden. Die Auslistung von Pelz zeigt, dass sich die Modeindustrie verändert, um der steigenden Nachfrage nach Luxusartikeln ohne Tierquälerei gerecht zu werden“.

Die meisten Tiere in der Pelzindustrie fristen ihr gesamtes Dasein in überfüllten Käfigen, wo sie stumpf hin und her laufen, an den Gitterstäben nagen und sich selbst verletzen. Andere werden mit Fallen gefangen, die sich bis zum Knochen in ihr Fleisch einschneiden und schreckliche Schmerzen und Blutverlust verursachen. Einige versuchen sogar, ihre eigenen Gliedmaßen abzunagen, um zu entkommen. Wenn sie nicht an Blutverlust, Infektionen oder den Angriffen anderer Tiere sterben, werden sie von den Fallenstellern erwürgt, erschossen oder erschlagen.

Karl Lagerfeld, AM Retail Group und G-III Apparel Group gesellen sich nun zu unzähligen anderen Top-Modemarken wie Macy’s, Bloomingdale’s, Burberry, Chanel, Gucci, Michael Kors und Versace und verwenden ab jetzt keinen Pelz mehr.

PETAs Motto lautet in Teilen: Tiere sind nicht dazu da, dass wir sie anziehen oder in irgendeiner anderen Form ausbeuten. Die Organisation setzt sich gegen Speziesismus ein: eine Weltanschauung, die den Menschen als allen anderen Lebewesen überlegen einstuft. Als Dankeschön für den Verzicht auf Pelz schickt PETA Unternehmen Schokolade in Hasenform.
 
Weitere Informationen:
PETA.org

Pressekontakt:
Carolin von Schmude, +49 711 860591-528, [email protected]

Quelle : PETA.de
https://wertheimerportal.de/bilder-video-franzoesischer-markt-wertheim-20-22-05-2016-live-musik-und-kulinarisches/