Haftbefehl : 52-Jähriger , möglicher Reichsbürger , leistet Widerstand – Polizeibeamter leicht verletzt

ClkerFreeVectorImages / Pixabay

Bei Vollstreckung eines Haftbefehls – 52-Jähriger leistet Widerstand – Polizeibeamter leicht verletzt

GROßOSTHEIM, OT WENIGUMSTADT, LKR. ASCHAFFENBURG. Ein 52-jähriger Mann, welcher der Reichsbürgerbewegung zugerechnet wird, leistete bei der Vollstreckung eines Haftbefehls am Donnerstagvormittag Widerstand. Ein Polizeibeamter wurde hierbei leicht an der Hand verletzt. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Aschaffenburg geführt.

 

Eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg suchte am Donnerstagvormittag das Wohnanwesen eines 52-Jährigen im Großostheimer Ortsteil Wenigumstadt auf. Grund hierfür war die Vollstreckung eines Haftbefehls wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Als die Beamten sich im Bereich des Hauseingangs befanden, schlug der Bewohner, welcher der Reichsbürgerbewegung zugerechnet wird mit einem sogenannten Schürhaken durch ein gekipptes Fenster in Richtung der Streifenbesatzung, wodurch ein Kollege leicht an der Hand verletzt worden ist.

Anschließend zog er sich wieder zurück und eine weitere Kontaktaufnahme war nicht mehr möglich. Unterdessen wurde über die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Verstärkung angefordert. Nachdem das Anwesen umstellt war, nahm der 52-Jährige unerwartet mit den Kollegen wieder verbal Kontakt auf und konnte letztendlich vor seinem Haus festgenommen werden.

Der Beamte wurde nur minimal verletzt und eine medizinische Versorgung war nicht von Nöten.

Der Mann wurde anschließend zur Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Gefährlicher Körperverletzung. Die weitere Vorgehensweise bezüglich des bestehenden Erzwingungshaftbefehls bedarf noch der Abklärung mit dem zuständigen Amtsgericht.

 

Audiodatei

PP Unterfranken