Heilbronner Asylbewerberunterkunft – Mutmaßlichen Dealer Marihuana ermittelt

juarhe-1 / Pixabay

Im Rahmen von Ermittlungen wegen eines Verkehrsdeliktes wurde der Polizei bekannt, dass ein in der Heilbronner Asylbewerberunterkunft wohnhafter 25-jähriger Gambier mit Marihuana handeln soll. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei erhärteten diesen Verdacht. Bei der Durchsuchung seines Zimmers fanden die Beamten am Mittwoch rund 2.000 Euro vermutliches Dealergeld und etwa 150 Gramm Marihuana, das teilweise bereits verkaufsfertig portioniert war. Da der Haftrichter auf Antrag der Heilbronner Staatsanwaltschaft bereits Haftbefehl erlassen hatte, wurde der Mann bei der Durchsuchung festgenommen und in eine Vollzugsanstalt eingeliefert. Auch gegen einen 23 Jahre alten weiteren Gambier, der in der Asylunterkunft in Waldenburg untergebracht ist, laufen Ermittlungen, weil er seinen Landsmann bei dessen Marihuana-Verkäufen unterstützt haben soll.

PP Heilbronn