Hetze? Zentralrat der Juden hofft, dass Verfassungsschutz AfD beobachten darf

Björn Höcke 2017 in Wertheim

Osnabrück (ots)

 

 

Zentralrat der Juden hofft, dass Verfassungsschutz AfD beobachten darf

Schuster: Partei trägt mit ihrer Hetze erheblich zur Veränderung des politischen Klimas bei

Osnabrück. Der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, hofft darauf, dass der Verfassungsschutz die AfD als Verdachtsfall führen darf. Im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) sagte Schuster, die Veränderung des politischen Klimas habe viel mit der AfD zu tun. „Sie trägt mit ihrer Hetze meines Erachtens erheblich dazu bei. Ich hoffe, dass bald über Klagen der AfD gerichtlich entschieden wird, damit der Verfassungsschutz die gesamte Partei als Verdachtsfall führen und damit beobachten darf.“

 

 

Katar steht unter anderem wegen seiner finanziellen Unterstützung der radikalislamischen Hamas in der Kritik.

 

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

 

Notrufnummern Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*