Horror-Clowns treten Passanten gegenüber – Polizei sucht Zeugen

AmberAvalona / Pixabay Archivbild : Horror-Clowns

Horror-Clowns treten Passanten gegenüber – Polizei sucht Zeugen

GROSSOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. In der Nacht von Freitag auf Samstag sind zwei als sogenannte „Horror-Clowns“ verkleidete Männer Passanten gegenüber getreten. Anschließend flüchteten die Unbekannten über einen Feldweg Richtung Ringheim. Auch wenn den Personen augenscheinlich nichts passiert ist, bittet die Aschaffenburger Polizei Zeugen, sich zu melden.

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

 

Um kurz vor Mitternacht hatte sich ein Zeuge telefonisch an die Aschaffenburger Polizei gewendet. Der Mann hatte gegen 23.50 Uhr im Bartholomäusweg zunächst beobachtet, wie ein vor ihm Richtung Ringheim laufendes Pärchen von zwei Unbekannten offenbar erschreckt wurde. Zwei Männer waren aus einem Feld und hinter einer Parkbank hervorgesprungen und hatten hierbei unter anderem auch eine Säge bei sich geführt. Dem Zeugen, der selbst mit dem Rad unterwegs gewesen war, traten die beiden Gestalten ebenfalls gegenüber und versuchten ihn augenscheinlich zu ängstigen. Anschließend entfernten sich die „Horror-Clowns“ in Richtung Ringheim. Die beiden Unbekannten trugen typische Clownbekleidung und hatten rote Perücken auf.

 

Die Aschaffenburger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, denen die beiden Personen aufgefallen sind, sich unter Tel. 06021/857-0 zu melden. Insbesondere das Paar, das den Clowns direkt vor dem Radfahrer begegnet ist, wird gebeten, sich mit der Aschaffenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

 

PP Unterfranken