IHK bietet Erfinderberatung in Wertheim an

Hilfreiche Tipps für Unternehmen und Existenzgründer

blickpixel / Pixabay

Die Entwicklung neuer Produkte kann langwierig und teuer sein. Daher zahlen sich Innovationen meist nur aus, wenn die Entwicklung, das Produkt oder das Verfahren vor Nachahmung geschützt ist. Entsprechendes gilt für Marken, unter denen Produkte und Dienstleistungen unverwechselbar auf den Weltmärkten angeboten werden. Ein neues Dienstleistungsangebot zum Thema „Erfinderberatung für Unternehmen und Existenzgründer“ startet die Außenstelle der IHK in Wertheim am 16. September. Darauf weist die IHK in einer Mitteilung hin.

„Schutz vor Ideenklau und Plagiaten bieten die gewerblichen Schutzrechte wie das Patent, das Gebrauchsmuster oder die Marke“, so IHK-Außenstellenleiter Christof Geiger in Wertheim.

Welches Schutzrecht für eine konkrete Idee geeignet ist, hängt von der Art der Innovation, der Erfindungsqualität und der angestrebten Verwertung ab. Der Erfinder muss Vor- und Nachteile, Chancen und Risiken einer Anmeldung sorgfältig abwägen. Unterstützung bietet die IHK Heilbronn-Franken jetzt mit der Erfinderberatung in Wertheim. „Dies ist praktizierte Kundennähe“, unterstreicht Christof Geiger. „Unternehmen und Existenzgründer haben bei der IHK in Wertheim ortsnah eine zentrale Anlaufstelle für das persönliche Gespräch mit Fachleuten“, so der IHK-Außenstellenleiter weiter. Im persönlichen Gespräch beantworten IHK-Experten kostenlos Fragen von Erfindern, z. B. “Wie kann ich meine Erfindung sinnvoll schützen? Wo erhalte ich finanzielle Unterstützung? Wie mache ich aus meiner Idee Geld?”.

Das neue Dienstleistungsangebot startet am 16. September in Wertheim. Information und Anmeldung bei der IHK-Außenstelle in Wertheim. Ansprechpartnerinnen sind Sandra Baumann und Silke Zipprich, Telefon 09342/93468-0. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.heilbronn.ihk.de.

Stadtverwaltung Wertheim