Impfquote im Landkreis Miltenberg – Impfzentrum wegen fehlenden Impfstoffes geschlossen

Vaccine Covid  Hand Glove Vial  - WiR_Pixs / Pixabay
WiR_Pixs / Pixabay

07.06.2021

Nach aktuellem Stand erhielten im Landkreis Miltenberg 36.808 Bürgerinnen und Bürger ihre Erstimpfung und 20.196 Personen die Zweitimpfung im Impfzentrum und über die mobilen Teams. In den Hausarztpraxen im Landkreis erhielten weitere 18.270 Personen die Erst- und 5.012 Personen die Zweitimpfung. Damit haben nun 57.004 Personen und somit 44,28 % der Gesamtbevölkerung des Landkreises Miltenberg die Erstimpfung und 23.282 Personen und damit 18,08 % der Bevölkerung die Zweitimpfung erhalten. Es haben sich zur Zeit 19.757 Personen für die Impfung im Impfzentrum registriert, aber noch keine Einladung zu einem Impftermin erhalten. Davon gehören 131 Personen zur Priorisierungsstufe 1, 2.290 Personen zur Priorisierungsstufe 2 und 6.744 Personen zur Priorisierungsstufe 3. Weitere 3.894 Bürgerinnen und Bürger haben zwar eine Einladung erhalten, konnten aber noch keinen Impftermin vereinbaren.

Aktuell können keine Termine für eine Erstimpfung vereinbart werden, da den Impfzentren in Bayern durch den Freistaat kein Impfstoff für Erstimpfungen geliefert wird. Noch vorhandener Impfstoff muss auf Weisung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege für später anstehende Zweitimpfungen aufgehoben werden. Da Zweitimpfungen in dieser Woche nicht mehr anstehen, muss das Bayerische Impfzentrum im Landkreis Miltenberg von Dienstag, 8. Juni, bis einschließlich Sonntag, 13. Juni, geschlossen bleiben. Aktuell sind Terminvergaben für Erstimpfungen ausschließlich über die örtlichen Praxen möglich.

Quelle :Landkreis-Miltenberg.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016