In Gegenverkehr geraten – Mehrere Personen bei Verkehrsunfall teilweise schwer verletzt

Stefan_Schranz / Pixabay , Notarzt ,Dummy

In Gegenverkehr geraten – Drei Personen bei Verkehrsunfall verletzt

ASCHAFFENBURG. Bei einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Pkw sind am Freitagnachmittag drei Fahrzeuginsassen zum Teil schwer verletzt worden. Der Gesamtschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Euro belaufen. Die Ermittlungen zur Unfallursache werden von der Polizeiinspektion Aschaffenburg geführt.

 

Gegen 12.15 Uhr hat sich der Verkehrsunfall in der Haibacher Straße ereignet. Dem Sachstand nach war ein 90-Jähriger aus dem Landkreis Aschaffenburg mit seinem Mercedes in Richtung Aschaffenburg unterwegs. Auf der regennassen und leicht abschüssigen Straße geriet der Pkw in einer Rechtskurve aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Er touchierte einen entgegenkommenden Opel und prallte seitlich gegen einen nachfolgenden Ford. Anschließend kam es noch zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Toyota, der hinter dem Opel und dem Ford fuhr.

Neben dem Mercedesfahrer wurde auch die 51-Jährige am Steuer des Toyotas, die ebenfalls aus dem Landkreis Aschaffenburg stammt, schwer verletzt. Die Beifahrerin im Mercedes kam mit leichteren Verletzungen davon. Alle Verletzten kamen nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Insassen im Opel und im Ford blieben unverletzt. Drei beteiligte Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Die Aufnahme des Verkehrsunfalls erfolgte durch den Unfalldienst der Polizeiinspektion Aschaffenburg. Neben Polizei und Rettungsdienst befanden sich auch die Feuerwehren aus Aschaffenburg und Haibach im Einsatz.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Aufräum- und Bergungsarbeiten blieb die Haibacher Straße bis kurz vor 14.00 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von den Einsatzkräften vor Ort umgeleitet.

PP Unterfranken