Indoor-Plantage in Bauernhaus – 32-Jähriger züchtete Marihuana-Pflanzen

Jantaaa / Pixabay Archivbild : Marihuana Raucher

Indoor-Plantage in Bauernhaus – 32-Jähriger züchtete Marihuana-Pflanzen

BAD KISSINGEN. Die Schweinfurter Kripo war am Montagabend gemeinsam mit Beamten der Bad Kissinger Polizei zur Ernte ausgerückt. Denn in einem leer stehenden Bauernhaus hatte ein Beschuldigter eine professionelle Indoor-Plantage betrieben und Marihuana angebaut. Die Pflanzen wurden sichergestellt und die Kripo ermittelt nun gegen den Beschuldigten.

 

Im Rahmen von Ermittlungen hatte die Kripo Schweinfurt Hinweise darauf erlangt, dass ein 32-Jähriger aus Bad Kissingen illegal Betäubungsmittel anbauen würde. Bei einer vom Amtsgericht angeordneten Durchsuchungsaktion in einem Bad Kissinger Ortsteil wurden die Beamten am Montagabend schließlich auch fündig. Der Beschuldigte hatte in einem sonst leer stehenden, ehemaligen Bauernhaus eine Indoor-Plantage errichtet und in Zelten Marihuana-Pflanzen groß gezogen. Die Beamten stellten insgesamt 24 Cannabisgewächse mit jeweils etwa einen Meter Höhe sicher.

Neben dem Equipment zur Aufzucht der Pflanzen, beschlagnahmten die Ermittler zudem auch mehrere tausend Euro Bargeld. Der 32 Jahre alte Mann steht im dringenden Verdacht, mit den geernteten Drogen jeweils Handel zu treiben. Der Beschuldigte muss sich nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

Audiodatei

PP Unterfranken