Inforadio vom rbb: Grünen-Chefin Baerbock: „CSU nimmt das Land in Geiselhaft!“

tvjoern / Pixabay


Berlin (ots) – Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat das Verhalten der CSU im Asylstreit als unverantwortlich bezeichnet.

Die CSU stelle derzeit alles in Frage, was in Europa in 60 Jahren aufgebaut worden sei, sagte Baerbock am Montag im Inforadio vom rbb: „Dass die CSU jetzt das ganze Land in Geiselhaft für ihre eigenen Spielchen nehmen kann, das ist aus meiner Sicht brandgefährlich.“

Zugleich hat die Co-Vorsitzende der Grünen Spekulationen zurückgewiesen, ihre Partei könnte in die Koalition eintreten, wenn die CSU die Regierung verlässt: „Die Lage ist gerade so krass, dass wir jetzt keine Was-Wäre-Wenn-Spielchen als Grüne machen“. Die Grünen könnten nicht einfach bei einem schwarz-roten Koalitionsvertrag mitmachen.

Außerdem stellte Baerbock klar, dass sie nicht an ein Ende der Koalition am heutigen Tag glaubt. Seehofer werde aus ihrer Sicht eine Art „Zwischenspiel“ anbieten: „Dass er vielleicht sagt, die Regelung, die kann irgendwie am 1.8. in Kraft treten. Dazwischen liegt der Europäische Rat, und damit hätte Frau Merkel die Zeit, die sie auch bei der CDU erbeten hat.“

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011