Informationsveranstaltung für Schwangere zur Corona-Impfung: Baden-Württemberg.de

Heidelberg City Germany Castle  - ChiemSeherin / Pixabay
ChiemSeherin / Pixabay


Digitale Informationsveranstaltung zur Corona-Schutzimpfung für Schwangere, Stillende und Personen mit Kinderwunsch am 29. September 2021.

Im Rahmen der Kampagne #dranbleibenBW findet am 29. September von 18 bis 19 Uhr eine digitale Informationsveranstaltung zur Corona-Schutzimpfung für Schwangere, Stillende und Personen mit Kinderwunsch statt. 

Seit dem 10. September empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) Schwangeren ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel und Stillenden eine Corona-Schutzimpfung mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs. Diese Empfehlung gilt auch und insbesondere für noch nicht oder unvollständig geimpfte Frauen im gebärfähigen Alter, um bereits vor Eintritt einer Schwangerschaft einen sehr guten Schutz zu gewährleisten. Um Fragen dazu zu beantworten, bietet das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration im Rahmen der Kampagne #dranbleibenBW am Mittwoch, 29. September, von 18 bis 19 Uhr eine digitale Informationsveranstaltung zur „Corona-Schutzimpfung für Schwangere, Stillende und Personen mit Kinderwunsch” an. 

„Schwangerschaft und Stillzeit sind eine ganz besondere Zeit, die neben der Vorfreude auch Fragen und Unsicherheiten mit sich bringt – auch und besonders beim Gesundheitsschutz und medizinischen Fragen. Mit der digitalen Informationsveranstaltung bieten wir Schwangeren, Stillenden und ihren Familien genauso wie Personen mit Kinderwunsch und allen weiteren Interessierten die Möglichkeit, Antworten auf wichtige Fragen zur Impfung zu bekommen und damit Sicherheit für die eigene Entscheidung zu einer Impfung“, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha am Montag, 27. September 2021 in Stuttgart. 

Teilnahme online ohne Anmeldung oder Registrierung

Die Teilnahme ist am Mittwoch, 29. September, von 18 bis 19 Uhr ganz einfach per Stream ohne Anmeldung oder Registrierung möglich.

Als Referentinnen und Referenten beteiligen sich Prof. Dr. Ulrich Karck, Ärztlicher Direktor der Frauenklinik des Klinikums Stuttgart und Dr. Marion Janke, Geschäftsführerin von pro familia Stuttgart, sowie Arne Kirchhoff und Dr. Manuel Königsdorfer (beide Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg), sowie die Moderatorin Dr. Margit Aufterbeck, ifok GmbH. 

Fragen können Sie im Vorfeld via E-Mail an frage@dranbleiben-bw.de eingereichen. Auch während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, offene Fragen an die Referentinnen und Referenten zu stellen. Die Antworten auf die wesentlichen Fragen werden im Anschluss auch auf Dranbleiben-BW.de in einer Übersicht veröffentlicht.

Quelle : Baden-Württemberg.de

Bilder: Titel Symbolbilder Baden-Württemberg by Pixabay.com / Baden-Württemberg.de

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!