Integration geflüchteter Schülerinnen und Schüler: Einladung zum Praxisforum „Vielfalt macht Schule“ an der Universität Potsdam am 26. September 2017

flotty / Pixabay


Berlin (ots) – Was müssen Schulen tun, um die Integration geflüchteter Schülerinnen und Schüler gut zu bewältigen? Welches Verständnis von Toleranz ist dafür notwendig? Am 26. September 2017 laden die Projektpartner Robert Bosch Stiftung und Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) von 15:00 bis 20:00 Uhr zu diesem Thema an die Universität Potsdam ein. Zusammen mit dem Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Potsdam und unterstützt vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg richten sie das Praxisforum „Vielfalt macht Schule“ aus. Dort können alle an Schulen Wirkenden diese Fragen gemeinsam diskutieren und ihre Erfahrungen austauschen. Günter Baaske, Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, wird mit einem Impulsvortrag in das Thema einführen.

Robin Miska ist Teilnehmer am Stipendienprogramm Studienkolleg der Robert Bosch Stiftung und der sdw. Zusammen mit Studienkollegs-Alumna Anja Diederich hat er bereits mit großem Erfolg eine Wanderausstellung zum Thema Flucht und Migration ins Leben gerufen. Miska wirkt beim Praxisforum hinter den Kulissen mit: „Wir erhoffen uns von der Veranstaltung, dass wir, nachdem viel über Aufnahmekapazitäten und Machbarkeit der Integration diskutiert wurde, nun tatsächlich darüber sprechen, wie Integration in Schule gelebt werden kann. Unser Ziel ist es, dass die Teilnehmenden aus der Veranstaltung gehen und viele praktische Ideen mitbekommen, um Integrationsbemühungen auch in ihrem Umfeld umzusetzen.“

Mehr zum Programm und zur Anmeldung: http://ots.de/2A30D

Das Praxisforum findet unter Einbindung von Alumni und Stipendiaten im Rahmen des Stipendienprogramms Studienkolleg statt. Es ist Teil der Begabtenförderung des Studienförderwerks Klaus Murmann der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und wurde 2007 in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung ins Leben gerufen. Für dieses Programm können sich angehende Lehrerinnen und Lehrer bewerben. Es richtet sich an Lehramtsstudierende aller Fachrichtungen, die als Lehrkraft oder Schulleitung Verantwortung an Schulen übernehmen möchten. Ziel des gemeinnützigen Studienkollegs ist es, engagierte junge Menschen mit pädagogischen Führungsaufgaben vertraut zu machen und ein Bewusstsein für die schulischen Gestaltungsräume zu schaffen.

Mehr Informationen zur Bewerbung gibt es unter: http://bit.ly/Studienkollegsstipendium

Gute Beispiele für Inklusion und Umgang mit Vielfalt liefert die Broschüre „Impulse für die Schulgestaltung“. Sie ist kostenfrei unter http://bit.ly/Impulse_Schulgestaltung downloadbar und bestellbar.

Pressekontakt:

Christian Lange, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stiftung
der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH, Breite Straße 29, 10178 Berlin,
Tel. 030 278906-31, c.lange@sdw.org

Original-Content von: Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011