Internationaler autofreier Tag – Fünf Spielstraßen in Tempelhof-Schöneberg

Television Tower Bullet Berlin  - wal_172619 / Pixabay
wal_172619 / Pixabay


Bezirksstadträtin Christiane Heiß:

Wir hoffen auf die Unterstützung aller Anwohnenden bei diesem Aktionstag. Autofreier Straßenraum schafft Platz für sicheres Spiel im Freien sowie Begegnung und Austausch in der Nachbarschaft. Temporäre Spielstraßen sind besonders in Gebieten mit mangelhafter Grünversorgung und zu wenig Spielplätzen ein wichtiger Beitrag für mehr Umweltgerechtigkeit und damit mehr gesundheitliche Chancengleichheit.

In der Region Schöneberg Nord haben sich seit dem letzten autofreien Tag im September 2020 Initiativen in der Barbarossastraße, Steinmetzstraße und Motzstraße gebildet, um Zeichen für mehr Lebensqualität und weniger Verkehr zu setzen. In der Steinmetzstraße besteht eine besondere Kooperation mit der Jugendverkehrsschule am Sachsendamm. Die Verkehrsschule ist bei der Spielstraße dabei und bietet Geschicklichkeitsübungen für Fahrradbegeisterte an.

In Friedenau wird in diesem Jahr wieder die Niedstraße für den Aktionstag gesperrt. In Lichtenrade engagiert sich der Verein FlanierRevier mit Eltern einer Grundschule in der Grimmstraße.

Bezirksstadträtin Christiane Heiß:

Das zuverlässige Engagement von Anwohnenden, Initiativen und Einrichtungen vor Ort ist entscheidend für die Praxis einer temporären Spielstraße. Doch Menschen für ein regelmäßiges Engagement zu motivieren, die die Spielstraße beaufsichtigen, ist kein Selbstläufer. Deshalb danke ich den Aktiven für ihre Zeit und Energie und wünsche Ihnen, dass dieser wichtige Aktionstag zu einem nachbarschaftlichen Miteinander und zu mehr Flächengerechtigkeit gelingt.

Quelle : Berlin.de

Bilder: Titel Symbolbilder Berlin by Pixabay.com / Berlin.de

Faktencheck: Tauben sind keine Ratten der Lüfte!