Interviewangebot zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai 2018: Pflegepersonal für Deutschland: GIZ und BA gewinnen 1300 Fachkräfte aus dem Ausland

tvjoern / Pixabay


Eschborn (ots) – Während in Deutschland Pflegepersonal fehlt, finden qualifizierte Fachkräfte im Ausland oft keine Arbeit. Dabei können Unternehmen in Deutschland, die Pflegekräfte selbst und ihre Herkunftsländer von einer Kooperation gleichermaßen profitieren. Hier setzt das Programm „Triple Win“ an: Das gemeinsame Vorhaben der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit bringt gut ausgebildete Pflegekräfte aus Serbien, Bosnien und Herzegowina, den Philippinen und Tunesien nach Deutschland.

Insgesamt sind seit Programmbeginn im Jahr 2013 bereits mehr als 2.000 Pflegefachkräfte an Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Deutschland vermittelt worden. Rund 1.300 haben ihre Arbeit in Deutschland bereits aufgenommen. Davon profitieren alle Seiten, wie GIZ-Projektleiterin Maja Bernhardt erklärt: „Die Fachkräfte können zu fairen Bedingungen in Deutschland arbeiten und leben. Gleichzeitig sinkt die Arbeitslosigkeit in den Herkunftsländern, die auch von den finanziellen Rücküberweisungen der Pflegekräfte profitieren. Und in Deutschland können Kliniken und Pflegeeinrichtungen offene Stellen mit qualifiziertem Personal besetzen.“

Das Programm arbeitet ausschließlich mit Ländern zusammen, in denen es einen Überschuss an gut ausgebildeten Pflegekräften gibt. Außerdem sind die Arbeitsverwaltungen der Partnerländer in den Vermittlungsprozess eingebunden: Sie informieren interessierte Pflegekräfte zum Programm, stellen den Kontakt her und veröffentlichen Stellenausschreibungen für das Projekt. Bei der Auswahl der passenden Bewerber unterstützt das Projekt die interessierten Arbeitgeber aus Deutschland. Zur Vorbereitung auf das Leben und Arbeiten in Deutschland besuchen die ausgewählten Pflegekräfte Sprachkurse bis zum Fortgeschrittenen-Niveau und einen Pflegefachkurs. Darüber hinaus unterstützt das Programm die Teilnehmer beim Anerkennungsprozess ihrer im Herkunftsland erworbenen fachlichen Qualifikationen – und begleitet sie auch nach der Ankunft in Deutschland.

Nach fünf Jahren Programmlaufzeit ist „Triple Win“ etabliert und spricht sich in der Pflegebranche immer mehr herum. Auch international gilt es als Vorzeigeprojekt und wird von der Internationalen Organisation für Migration (IOM) und dem Internationalen Gewerkschaftsbund (PSI) als Best Practice gewürdigt.

Für telefonische Interviews zum Programm „Triple Win“ steht Ihnen die GIZ-Projektleiterin Maja Bernhardt am Donnerstag, 3. Mai, sowie am Dienstag, 8. Mai, zur Verfügung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die GIZ Pressestelle.

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist ein weltweit tätiges Bundesunternehmen. Sie unterstützt die Bundesregierung in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und in der internationalen Bildungsarbeit. Die GIZ trägt dazu bei, dass Menschen und Gesellschaften eigene Perspektiven entwickeln und ihre Lebensbedingungen verbessern.

Kontakt:

GIZ Pressestelle
presse@giz.de
06196 79-4466

Original-Content von: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011