Jugendliche von Unbekanntem belästigt – Küchenbrand – Katalysatoren abmontiert

Police Blue Light Use Crime  - RayMediaGroup / Pixabay
RayMediaGroup / Pixabay

 

Berichte aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Aglasterhausen: Katalysatoren abmontiert – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten in der Nacht auf Mittwoch Katalysatoren aus mehreren in Aglasterhausen geparkten Fahrzeugen. Zwischen 20 Uhr und 7 Uhr begaben sich die Täter in die Schwarzacher Straße und machten sich über die dort abgestellten vier Pkw her. Offenbar trennten sie die Katalysatoren mit Werkzeugen aus den Autos heraus. Der Polizeiposten Aglasterhausen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, sich zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 06262 9177080 entgegengenommen.

Seckach: Jugendliche von Unbekanntem belästigt

Nachdem ein Unbekannter am Mittwochabend ein Mädchen in Seckach sexuell belästigt, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die 15-Jährige war gegen 21.15 Uhr in der Heinrich-Magnani-Straße unterwegs. Im Bereich des dortigen Friedhofs näherte sich der Jugendlichen ein Mann von hinten und fasste die 15-Jährige unsittlich an, woraufhin das Mädchen flüchtete. Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben:

   -	Circa 1,80 Meter groß -	Grauer Pullover/Sweatshirt mit Kapuze -	
Helle reflektierende Schuhe der Marke "Nike", Modell "Air Max 97" -	
Muskulös

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder dem Mann machen können, sich beim Polizeiposten Adelsheim unter der Telefonnummer 06291 648770 zu melden.

Osterburken: Küchenbrand

Ein Küchenbrand in Osterburken sorgte am Mittwochnachmittag für einen Einsatz der Feuerwehr, Polizei und des Rettungsdienstes. Gegen 15.30 Uhr fing die Dunstabzugshaube einer Küche in einer Wohnung in der Schubertstraße Feuer. Die Feuerwehrleute konnten den Brand zeitnah löschen und Schlimmeres verhindern. Durch den Brand wurde niemand verletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro.

Mosbach: Zeugen nach Unfall gesucht

Nachdem ein 85-Jähriger mit seinem Wagen über eine Verkehrsinsel in Mosbach gefahren ist, sucht die Polizei nach Zeugen. Am Mittwochabend befuhr der Mann mit seinem Nissan Qashqai die Eisenbahnstraße in Richtung des Hammerwegs. Hierbei überfuhr er die Verkehrszeichen einer Verkehrsinsel und fuhr weiter. Nachdem ein Zeuge den Mann auf den Unfall aufmerksam gemacht hatte, kehrte er um und stellte seinen Nissan in der Straße „Am Güterbahnhof“ ab. Beim Parken touchierte der 85-Jährige noch einen Pfosten. Während seiner Fahrt soll er Fußgänger gefährdet haben. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/notrufnummern-deutschland/