Jugendlicher flüchtet vor Polizei / Zeugen nach Körperverletzung gesucht / 18-Jähriger fährt gegen Baum

Ambulance Rescue Emergency
THRSTN92 / Pixabay Notarzt im Einsatz

 

 

 

Berichte aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Osterburken: Jugendlicher flüchtet vor Polizei

Ein 17-Jähriger flüchtete am frühen Montagmorgen mit seinem Roller vor der Polizei. Die Besatzung eines Streifenwagens entdeckte den jungen Mann und sein Gefährt um kurz vor 3 Uhr auf einem Feldweg bei Osterburken-Bofsheim. Der Jugendliche fuhr mit ausgeschalteten Lichtern in Richtung des Ortseingangs, wo die Beamten ihn einer Kontrolle unterziehen wollten. Der Rollerfahrer hatte zunächst auf der Eberstadter Straße angehalten, fuhr aber wieder los, sobald der Streifenwagen hinter ihm gehalten hatte. Der 17-Jähriger versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und flüchtete auf seinem Roller zunächst über die Eberstadter Straße und die Rinschbachstraße, bevor er auf einen Feldweg abbog. Hier verlor der Jugendliche auf dem nassen Untergrund die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte. Der junge Mann blieb bei dem Unfall zwar unverletzt, musste die Beamten aber trotzdem in ein Krankenhaus begleiten. Ein Atemalkoholtest hatte bei dem Rollerfahrer einen Wert von fast 1,4 Promille ergeben. Seinen Führerschein musste der Jugendliche abgeben.

Mosbach: 18-Jähriger fährt gegen Baum

Nach einem Unfall am frühen Montagmorgen in Mosbach brachten Rettungskräfte einen 18-Jährigen in ein Krankenhaus. Der junge Mann war gegen 5.30 Uhr in seinem Opel auf der Solbergallee unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor und frontal gegen einen Baum prallte. Die Feuerwehr mussten den verletzten 18-Jährigen aus seinem Auto befreien. Im Krankenhaus wurden nicht nur die Verletzungen des Mannes behandelt. Weil der Verdacht aufkam, dass er unter Alkoholeinwirkung am Steuer gesessen hatte, musste er außerdem eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Am Opel des jungen Mannes entstand Totalschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Mosbach: Zeugen nach Körperverletzung gesucht

Ein 22-Jähriger wurde am Samstagabend in Mosbach von zwei unbekannten jungen Männern verletzt. Der Mann hatte sich am Samstagabend zwischen 18 und 19 Uhr mit zwei Begleitern im Bereich des Landesgartenschaugeländes aufgehalten. Eine Gruppe von sechs Jugendlichen näherte sich den jungen Männern, woraufhin eine der unbekannten Personen den tragbaren Lautsprecher des 22-Jährigen an sich nahm. Dieser verfolgte den jungen Mann, der zusammen mit einem seiner Begleiter daraufhin in Richtung der Bachmühle flüchtete. Auf den dortigen Parkplätzen warf einer der beiden Unbekannten die Musikbox unter ein Auto und verpasste dem 22-Jährigen unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht. Daraufhin liefen die Unbekannten Jugendlichen mitsamt der entwendeten Lautsprecherbox wieder zurück Richtung Park. An der Brücke am Vorplatz konnte der 22-Jährige die beiden flüchtenden erneut stellen. Hier kam es zu einer erneuten körperlichen Auseinandersetzung bei der der Besitzer des Lautsprechers zunächst zu Boden gestoßen wurde. Die beiden Unbekannten schlugen und traten daraufhin auf den am Boden Liegenden ein. Schließlich flüchteten die beiden Täter, ließen dabei allerdings die Musikbox zurück. Die beiden Jugendlichen werden als etwa 16 bis 18 Jahre alt beschrieben. Beide waren etwa 1,80 Meter groß und sprachen mit örtlichem Dialekt. Einer der beiden hatte helle, der andere dunkle Haare. Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachten konnten oder Hinweise auf die unbekannten jungen Männer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.

Obrigheim: Fahrzeug verunstaltet

Eine unbekannte Person hinterließ an einem in Obrigheim geparkten Seat Kratzspuren und Schäden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der Wagen stand von Donnerstagnachmittag, 14 Uhr, bis Freitagmorgen, 6.15 Uhr, auf dem Parkplatz eines Discounters im Auweg. In diesem Zeitraum kratzte eine unbekannte Person mit einem spitzen Gegenstand Beleidigungen und Zeichen in den Lack des Seats. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016