Kind auf Zebrastreifen angefahren / Frau auf Tankstellengelände verletzt / E-Scooter-Fahrer von Roller gestürzt

TechLine / Pixabay

 

Berichte aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

A6/ Weinsberg: Rechts vorbei und trotzdem nicht schneller

Mit leichten Verletzungen wurde eine 44-Jährige nach einem Unfall auf der A6 bei Weinsberg ins Krankenhaus gebracht. Die Frau fuhr am Dienstag gegen 16 Uhr auf der A6 in Richtung Heilbronn. Kurz vor dem Weinsberger Kreuz hatte sich in Fahrtrichtung Mannheim ein Stau gebildet. Da die Frau am Kreuz auf die A81 einfahren wollte, fuhr sie auf dem Standstreifen an den stehenden Fahrzeugen vorbei. Um eine Rettungsgasse zu bilden, hatte ein LKW-Fahrer zuvor sein Gefährt halb auf den Standstreifen gelenkt. Die 44-Jährige bemerkte dieses Hindernis wohl zu spät und konnte ihren Peugeot nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, bei der die Autofahrerin verletzt wurde. Ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstanden Schäden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Heilbronn: Kind auf Zebrastreifen angefahren

Ein 9-Jähriger wurde am Dienstagmittag in Heilbronn von einem Auto angefahren. Der Junge überquerte gegen 12.30 Uhr einen Zebrastreifen in der Silcherstraße, als ein 87-Jähriger in seinem Mercedes angefahren kam. Der Senior übersah das Kind wohl und touchierte es mit seinem Wagen. Der Junge wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt.

A81/ Mundelsheim/ Untergruppenbach/ Heilbronn: Peugeot-Fahrer gefährdet Verkehrsteilnehmer – Zeugen & Geschädigte gesucht

Der Fahrer eines grauen Peugeot 307 nötigte und gefährdete am Dienstagabend mehrere Verkehrsteilnehmer, nun sucht die Polizei nach Zeugen. Auf der A81 zwischen Mundelsheim und Untergruppenbach fuhr der Peugeot-Fahrer gegen 18.20 Uhr zunächst mehrfach dicht auf den Wagen einer Zeugin auf. Er bremste die Frau außerdem mehrmals aus und zeigte ihr beim Vorbeifahren seinen ausgestreckten Mittelfinger. An der Anschlussstelle Untergruppenbach verließ der Peugeot die Autobahn und fuhr weiter in Richtung Heilbronn. Hier gefährdete der Peugeot-Lenker durch seine Fahrweise weitere Autos, die ihm auf dem Zubringer entgegenkamen. Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 5130 beim Verkehrsdienst Weinsberg zu melden.

Offenau: Frau auf Tankstellengelände verletzt

Weil ein 21-Jähriger am Dienstagabend beim Rückwärtsfahren eine Fußgängerin übersah, kam es auf dem Gelände einer Offenauer Tankstelle zum Unfall. Der junge Mann war gegen 23 Uhr in sein, an einer Zapfsäule stehendes, Fahrzeug gestiegen und rückwärts losgefahren. Dabei bemerkte er vermutlich nicht, dass eine 45-Jährige gerade hinter seinem Auto vorbeilief. Es kam zum Zusammenstoß mit der Fußgängerin, bei dem die Frau leicht verletzt wurde. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Neckarsulm: Erst geflüchtet dann zurückgekommen

Schäden in Höhe von knapp 20.000 entstanden am frühen Dienstagmorgen bei einem Unfall in Neckarsulm. Ein 55-Jähriger war gegen 3 Uhr wohl aus Übermüdung mit seinem Kia von der Fahrbahn des Wilfenseeweges abgekommen und mit einem Zaun, einer Gartenhütte und zwei Birnenbäumen kollidiert. Anstatt den Schaden direkt zu melden, stellte der Mann seinen Wagen zunächst einige Meter weiter ab. Nachdem der Grundstücksbesitzer am Morgen die Polizei informiert hatte, meldete sich auch der Verursacher des Unfalls bei ihm. Auf ihn kommt nun eine Anzeige zu. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Ellhofen: E-Scooter-Fahrer von Roller gestürzt

Rettungskräfte kümmerten sich am Dienstagabend um einen Mann, der auf einem Feldweg bei Ellhofen von seinem E-Scooter gestürzt war. Ein Zeuge fand den 54-Jährigen gegen 22 Uhr verletzt auf dem Boden sitzend und informierte Polizei und Rettungskräfte. Der Mann war nach ersten Erkenntnissen nach alleine unterwegs und wohl aufgrund von alkoholischer Beeinflussung von seinem Gefährt gefallen. Der 54-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Wüstenrot: Katalysatoren entwendet – Zeugen gesucht

An insgesamt 13, in Wüstenrot abgestellten, BMWs wurden am Wochenende die Katalysatoren entfernt. Vermutlich machten sich die Unbekannten am frühen Sonntagmorgen, gegen 3.40 Uhr, mit Winkelschleifern an den Fahrzeugen zu schaffen, die allesamt im Gewerbepark Weihenbronn standen. Zeugen, die in der Nacht auf Sonntag verdächtige Beobachtungen rund um den Gewerbepark Weihenbronn machen konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07130 7077 beim Polizeiposten Obersulm zu melden.

Heilbronn: Zeugen nach Parkplatzrempler gesucht

Auf dem Parkplatz eines Modegeschäfts in der Heilbronner Fügerstraße wurde am Montagvormittag ein schwarzer Kleinwagen beschädigt. Gegen 11 Uhr meldete die Besitzerin Schäden an der hinteren Beifahrertüre ihres Fahrzeugs, welche nach ihrer Vermutung von dem nebenstehenden Auto herrühren könnten. Da der Besitzer dieses Fahrzeugs bestritt für den Schaden verantwortlich zu sein, hofft die Polizei nun auf Zeugen des Unfalls. Insbesondere wird ein älterer Herr gesucht, der die Besitzerin des schwarzen Kleinwagens auf den Schaden an ihrem Auto ansprach. Dieser und weitere Zeugen, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104 2500 zu melden.

Gemmingen: Rasant unterwegs und vor der Polizei geflüchtet

Ein Autofahrer versuchte in der Nacht auf Dienstag mit seinem Auto vor einer Polizeistreife zu flüchten. Gegen 22.45 Uhr war ein Streifenwagen wegen einer Ruhestörung im Bereich eines Supermarktparkplatzes in Gemmingen unterwegs. Hier fiel ein silbergrauer VW Golf GTI auf diesem Kundenparkplatz auf. Als die Polizeibeamten den Mann in seinem Wagen kontrollieren wollten, fuhr er plötzlich mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung des Freibades davon. Die Beamten verfolgten den Pkw über die Bahnhofstraße, Eppinger Straße, Schwaigener Straße, Landstraße 592 und der Landstraße 1107 bis zur ersten Abfahrt nach Stetten. Hierbei fuhr der Fahrer mit seinem Fahrzeug teilweise rücksichtslos in Kreuzungen, Einmündungen oder Kreisverkehre ein, ohne auf andere Verkehrsteilnehmer zu achten. Ebenfalls überholte er mit seinem VW Golf trotz Gegenverkehr mehrere Fahrzeuge. Nun sucht die Polizei nach Zeugen der gefährlichen Fahrweise des Golf-Fahrers. Ebenfalls werden Verkehrsteilnehmer, die durch den VW Golf gefährdet wurden, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise und Anzeigen nimmt das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, entgegen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016