Kölner Bestseller-Autorin Anne Gesthuysen plädiert für mehr Gelassenheit beim Gender-Thema – „Entspannt euch“

Rainbow Lgbt Pride Lgbtq Symbol  - gagnonm1993 / Pixabay
gagnonm1993 / Pixabay Symbolbild

 

Köln. (ots)

Die Kölner Bestseller-Autorin Anne Gesthuysen plädiert für mehr Gelassenheit beim Thema Gendern: „Zu sagen, die Sprache wird durchs Gendern verhunzt, finde ich total absurd“, sagt sie im Podcast „Talk mit K“ des „Kölner Stadt-Anzeiger“. Sie finde es „selbstverständlich, dass junge Leute Sprache ändern wollen“, so Gesthuysen weiter. Ich finde es auch richtig und bin sicher, es wird sich eine Form durchsetzen, die gangbar ist. Wir sprechen schon lange nicht mehr so, wie Goethe geschrieben hat. Sprache verändert sich.“ Für kritikwürdig hält Gesthuysen nach eigenen Worten ein vorschnelles Urteil über Sprachformen und -gewohnheiten anderer. „Ich möchte nicht in eine Ecke gerückt werde, weil ich über 50 bin und spreche, wie mir der Schnabel gewachsen ist. Man muss nicht sofort unterstellen, dass jede Nachlässigkeit gleich ein politisches Statement bedeutet. Die Unschuldsvermutung gilt in der Diskussion nicht mehr, und das geht mir auf die Nerven.“ Sie diskutiere häufiger mit ihrem Mann, dem Moderator Frank Plasberg („Hart aber fair“, über Themen wie Political Correctness und Feminismus: „Da weichen unsere Ansichten schon ein bisschen voneinander ab. Ich versuche meinen Mann dann immer auf die richtige Linie zu bringen, zum Beispiel beim Gendern. Die richtige Linie ist: Entspannt euch.“

 

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/notrufnummern-deutschland/