Kommentar: Das Rennen um den Élysée-Palast wird auf der Rechten ausgemacht

Paris City Cloudy Day Stormy Day  - edmondlafoto / Pixabay
edmondlafoto / Pixabay

 

Frankfurt (ots)

Mit der Nominierung von Valérie Pécresse durch die konservativen Republikaner, der Schwesterpartei der CDU, steht das Anwärterfeld der französischen Präsidentschaftswahlen vom April fest.

 

Dem in Umfragen bisher souverän führenden Präsidenten Emmanuel Macron wird plötzlich eine solide, telegene und gutbürgerliche Mitbewerberin gefährlich. Denn Pécresse mobilisiert die gleiche Wählerschaft der rechten Mitte.

 

Und die Linke? Sie ist gerade mal weg. Von einem Olaf-Effekt keine Spur: Weder der Linksaußen Jean-Luc Mélenchon noch die Sozialistin Anne Hidalgo noch der Grüne Yannick Jadot kommen laut Umfragen dem zweiten Wahlgang auch nur nahe.

 

Als sicher darf deshalb nur eines angenommen werden: Das Rennen um den Élysée-Palast wird auf der Rechten ausgemacht, und nur dort.

 

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/notrufnummern-deutschland/