Konzert- und Reiseveranstalter fürchten Flut an Rückzahlungsforderungen

Security Guard Crowd Crowd Control  - Michael_Gorduz / Pixabay
Michael_Gorduz / Pixabay

 

Berlin (ots)

Die Konzert- und Reiseveranstalter in Deutschland müssen sich im Januar auf Rückzahlungsforderungen ihrer Kunden einstellen. Verbraucher können sich mit Beginn des neuen Jahres die Gutscheine auszahlen lassen, die sie in der ersten Corona-Welle als Ausgleich für ausgefallene Veranstaltungen und Reisen bekommen hatten. Zahlen, wie viele Gutscheine noch nicht eingelöst worden sind, haben nach Informationen des „Tagesspiegel“ zwar weder das Bundesjustizministerium noch die Veranstaltungswirtschaft. Alleine beim Konzert-Dienstleister CTS Eventim ist aber noch eine „kleine siebenstellige Zahl“ von Gutscheinen offen, wie ein Unternehmenssprecher dem „Tagesspiegel“ sagte.

 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

https://wertheimerportal.de/notrufnummern-deutschland/