Kreuzwertheim / Main-Spessart: Aktuelle Corona Fallzahlen 18.06.2021 – Inzidenz und Infektionen fallen weiterhin

Covid  Health Coronavirus Corona  - Excellentcc / Pixabay
Excellentcc / Pixabay

 

 

Viele Regelungen im privaten wie öffentlichen Leben richten sich derzeit nach der 7-Tage-Inzidenz. Wird ein maßgeblicher Schwellenwert (35/ 50/100/150/200) an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, so treten nach einem „Übergangstag“ weitergehende Beschränkungen in Kraft. Bei fallenden Inzidenzen muss der maßgebliche Schwellenwert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten werden. Dann sind nach einem „Übergangstag“ Öffnungsschritte möglich.

 

Aktuelle Impfzahlen finden Sie auf der Webseite des Impfzentrums unter impfzentrum-msp.de/infosexterner Link.

Die Inzidenzahlen sind in den vergangenen Wochen stark gesunken. Eine ganz wesentliche Rolle spielt jedoch weiterhin, wie sich die Menschen im privaten Bereich verhalten. „Wir müssen uns alle immer so verhalten, als ob unser Gegenüber positiv wäre“, verdeutlicht Dr. Nicole Eberbach, Leiterin des Staatlichen Gesundheitsamts Main-Spessart. Jeder Einzelne könne mit der konsequenten Einhaltung der AHA-Regeln und der Reduzierung persönlicher Kontakte seinen Beitrag zu weniger Infektionen leisten.  „Wichtig ist es, weiterhin die geltenden Hygieneregeln einzuhalten und achtsam zu bleiben. Hier ist jeder einzelne Bürger gefragt, sich und seine Mitmenschen zu schützen. Unser Ziel ist es, das Infektionsgeschehen dauerhaft zu senken und somit die vulnerablen Personengruppen bestmöglich zu schützen!“

 

Quelle: Landkreis Main-Spessart / RKI

 

Feuerwehr Kreuzwertheim: Verkehrsunfall Einsatz bei Unterwittbach-Altfeld