Landespreise für drei Klavierduos aus Wertheim

Einen zweiten Landespreis erspielten sich Leopold und Luise Braun in Saarbrücken, hier mit ihrer Lehrerin und Musikschulleiterin Fedra Blido. Foto: Musikschule / privat

Großer Erfolg für Musikschule bei „Jugend musiziert“

 

Einen großen Erfolg erzielte die Städtische Musikschule beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“: Alle drei Wertheimer Klavierduos, Schützlinge von Schulleiterin Fedra Blido, präsentierten sich hervorragend und bekamen Preise zugesprochen.

Der 55. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ ging am Wochenende in Bietigheim-Bissingen zu Ende. Zuvor hatten sich die besten Schülerinnen und Schüler, ausgewählt in 23 Regionalwettbewerben, den Landesjurys gestellt, die überwiegend aus Hochschul-Professoren bestanden.

Am 8. März spielten in der Hochschule Saarbrücken die Geschwister Luise und Leopold Braun in der Altersgruppe 3. Luise und Leopold bekamen mit 20 Punkten einen zweiten Landespreis. Luise und Leopold sind damit zum ersten Mal als Klavierduo Landespreisträger.

 

 

 

Am 15. März spielten in Bietigheim Lucia Behringer und Katharina Gläser in der Altersgruppe 2. Sie bekamen 19 Punkte und damit einen dritten Preis zugesprochen. Für Lucia und Katharina ist dies bei ihrer ersten Teilnahme an einem Landeswettbewerb ein sehr schöner Erfolg.

Am letzten Tag des Wettbewerbs, am 18. März, waren die Schwestern Antonia und Johanna Ebert (mehrfache Landespreisträgerinnen) in der Altersgruppe 5 an der Reihe. Sie bekamen mit 22 Punkten einen zweiten Preis. Dies war die zweitbeste Bewertung, die von der hochkarätigen Jury in dieser Altersgruppe zugesprochen wurde.

Die Erfolgsserie der Musikschule Wertheim beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ hat sich damit fortgesetzt. Für die Stadt Wertheim gratuliert Bürgermeister Wolfgang Stein den jungen Künstlern und ihrer Lehrerin. „Wir sind sehr stolz auf unsere musikalischen Botschafter.“

 

Quelle : Wertheim.de

Bilder Wertheimer Weihnachtsmarkt Adventskalender Tag 14 im Da Barista und Spitzer Turm mit Nachtaufnahmen 14.12.2017