Landkreis Miltenberg: Fahrscheine im gesamten VAB-Bereich ab sofort im DB Navigator erhältlich

2021-04-14_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv

Tickets digital und kontaktlos über die App „DB Navigator“ und auf bahn.de zu kaufen.

Bargeldloses und kontaktloses Bezahlen wird nicht zuletzt in Coronazeiten immer beliebter. Was im grenzüberschreitenden öffentlichen Nahverkehr (VAB-RMV-Übergangstarif) bereits im Dezember 2020 eingeführt wurde, ist nun im gesamten Gebiet der VAB möglich: Der Kauf von Handy-Tickets über das Smartphone. Statt wie bisher ausschließlich am Automaten oder im Bus, können Fahrgäste ab sofort auch über ihr Handy Fahrkarten kaufen. Möglich macht das die kostenlose App „DB Navigator“. Auf bahn.de können ebenfalls Tages- und Zeitkarten erworben werden.

Ohne lästiges Anstehen, aber mit Corona-Hygiene

Wer die Handy-App installiert hat, kann über die Reiseauskunft durch Start- und Zielangabe Einzel-, Tages-, Wochen- und Monatskarten als digitale Fahrkarte erwerben. Die Zahlung ist über paydirekt, Lastschrift, Kreditkarte, Klarna Sofortüberweisung oder PayPal möglich. Zusätzlich zum schnellen Fahrkartenerwerb ohne lästiges Anstehen kann man sich in der App auch detailliert die optimale Verbindung anzeigen lassen. Neben dem einfachen und bequemen Fahrscheinkauf ergibt sich unter den derzeitigen Corona-Bedingungen ein weiterer großer Vorteil: Die Tickets werden in den Zügen und
Bussen kontaktlos kontrolliert.

Neben der VAB sind bereits Tickets für knapp 50 Verbünde im DB Navigator buchbar

Die App „DB Navigator“ gehört zu den beliebtesten Mobilitäts-Apps in Deutschland und ist für die Kunden ein umfassender Begleiter im Nah- und Fernverkehr. Keine andere App in Deutschland vereint so viele Tarife und Ticketarten unter einem Dach. Neben Reiseauskunft und Ticketbuchung bietet der DB Navigator weitere komfortable Services wie Echtzeitinformationen zu Abfahrts- und Ankunftszeit und Gleisangaben.

Zitate zum neuen Angebot:
Dr. Alexander Legler, Landrat Aschaffenburg: „Mit dem Handy-Ticket, für das wir uns im Kreistag schon so lange stark gemacht haben, stärken wir den öffentlichen Personennahverkehr am Bayerischen Untermain und seine Attraktivität. Insbesondere für Gelegenheitsnutzer von Bus und Bahn ist die Neuerung ein zeitgemäßes Qualitätsmerkmal unseres Angebots.“

Jens Marco Scherf, Landrat Miltenberg: „Zu einem Landkreis, in dem die Menschen gerne leben, gehört ein guter öffentlicher Nahverkehr. Diesen stetig zu verbessern, bedeutet unseren Landkreis zu stärken. Deswegen ist das neue Handy-Ticket eine hervorragende Neuigkeit.“

Jürgen Herzing, Oberbürgermeister Aschaffenburg: „Das Handy-Ticket ist ein tolles Praxisbeispiel, wie sich die Angebote für die Bürgerinnen und Bürger durch die Digitalisierung verbessern lassen. Das ist ein weiterer Baustein, mehr Fahrgäste für den öffentlichen Nahverkehr zu begeistern und das Klima zu schonen.“

Stephan Noll, Bürgermeister der Stadt Alzenau: „Neben einem guten Verkehrsangebot ist ein bedarfsgerechter Service für Fahrgäste unerlässlich, um die Akzeptanz für den öffentlichen Personennahverkehr zu erhöhen. Mit dem Handy-Ticket wurde ein wichtiger Schritt in diese Richtung getan. Ich bin überzeugt, dass dadurch weitere Fahrgäste für den ÖPNV gewonnen werden können.“

Laura Niemann, Leiterin Produktmanagement digitaler Vertrieb Nahverkehr bei DB Vertrieb: „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, mit der Integration der VAB eine weitere Lücke im bundesweiten mobilen Ticketkauf zu schließen. Damit bieten wir unseren Kunden flächendeckend – ob für den Verbundverkehr oder über Verbundgrenzen hinweg – eine bequeme und – vor allem in diesen Zeiten wichtig – eine kontaktlose Form des Ticketkaufs an.“

Ioan Logigan, Geschäftsführer der VAB: „Immer mehr Menschen nutzen das Handy, um bargeldlos zu bezahlen. Deshalb bin ich froh, dass wir diesen Service nun auch anbieten können. Hinzu kommt, dass Kauf und Kontrolle kontaktlos erfolgen und damit bestens zu den Hygienemaßnahmen während der Coronapandemie passen.“

Wolfgang Kuhn, Geschäftsführer der VAB: „Attraktiv, schnell und einfach zu nutzen – das macht einen guten ÖPNV aus. Ich freue mich, dass künftig die digitale Buchung auf dem Smartphone möglich ist und dadurch vielleicht noch mehr Menschen unser Angebot in Anspruch nehmen.“

2021-04-14_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv

2021-04-14_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv

Über die Verkehrsgemeinschaft am Bayerischen Untermain (VAB):
Die Verkehrsgemeinschaft am Bayerischen Untermain GmbH (VAB) mit Sitz in Aschaffenburg wurde 1995 gegründet, 2017 neu organisiert und in eine GmbH überführt. Unter dem Dach der VAB fahren Busse und Züge mehrerer Unternehmen am Bayerischen Untermain. Es bestehen ein einheitliches Tarifsystem und ein abgestimmter Fahrplan.

Quelle :Landkreis-Miltenberg.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016